Bullenmarkt in 2018 – Experten sind sich einig

2018 Bullenmarkt

Das Jahr 2018 ist bisher für alle Kryptowährungen schlecht angelaufen. Während viele bereits verzweifeln, könnten uns im Jahr 2018 noch interessante Entwicklungen bevorstehen. Verschiedene Experten sind überzeugt, dass alle Top – Kryptowährungen bis zum Ende des Jahres ein starkes Comeback erleben werden.

Top-Kryptowährungen werden weiter dominieren

Es gibt viel mehr als nur den Bitcoin – Preis. Leider bestimmt der Wert von BTC, wie sich der Rest des Krypto – Ökosystems in den kommenden Monaten und Jahren entwickeln wird.

Anzeige
riobet

Dennoch machen sich Branchenexperten keine allzu großen Sorgen um den aktuellen Baissemarkt. BRD CMO und Mitgründer Aaron Lasher:

„Das Spiel ist noch nicht vorbei, die digitale Knappheit ist eine große Innovation in Bezug auf Geld und Wert, und wir befinden uns in der Anfangsphase eines jahrzehntelangen Trends zur Tokenisierung von Vermögenswerten.“

In den letzten sieben Tagen haben alle Kryptowährungen ziemlich an Wert verloren. Die Rückgänge reichen von 11,6 bis hin zu 15,9 Prozent, wobei Ethereum am stärksten betroffen ist. Zusätzlich haben über 80 Prozent der Top 100 – Kryptowährungen, nach Marktkapitalisierung, in der vergangenen Woche an Wert verloren.

Bitcoin reißt alles nach unten, wie es bereits auch in der Vergangenheit der Fall war. Dieser Trend wird nicht nachlassen, bis der Bitcoin Preis das verlorene Terrain wieder erreicht hat. Die Dinge werden eher Ende des Jahres interessant werden.

Es ist nicht das erste Mal, dass Bitcoin einen langen Abwärtszyklus durchläuft. An einem Punkt sank der Wert pro BTC um fast 99 Prozent. Das zu überleben erwies sich langfristig als „recht harmlos“, sodass dieser aktuelle Einbruch nicht allzu problematisch erscheint. Für Bitcoin und andere Kryptowährungen sind dies immer noch sehr frühe Stadien. Weitere Daten, dass Bitcoin in der Vergangenheit gewaltig einstecken musste, findest Du in diesem Artikel.

Der bevorstehende Bitcoin Bull Run

Es gibt aktuelle Entwicklungen, die dem Markt von Bitcoin zuspielen werden. Die Veröffentlichung von ETFs ermöglicht es institutionellen Anlegern, auf Kryptowährungen zu spekulieren. Obwohl die Nachfrage derzeit eher gering erscheint, bessert sich die Lage allmählich. Mit dem sich entwickelnden Aufsichtsgremium für diese Krypto – Finanz – Produkte können Eintrittsbarrieren genommen werden.

Apropos Regulierung: Bitcoin ist immer noch ein heißes Thema unter Regierungsvertretern. Jede Regulierungsmaßnahme wird die Kryptowährungsindustrie als Ganzes legitimieren. Nicht jeder befürwortet eine Regulierung, aber es ist einmal ein „notwendiges Übel“, um Kryptowährung in der Zukunft anzunehmen.

Auch andere Kryptowährungen entwickeln sich weiter. Ethereum wird einige große Veränderungen erfahren, unter anderem die Umstellung auf „proof-of-stake“. Desweiteren gibt es Diskussionen, um Vitalik Buterin Vorschlag die Anzahl an Ether zu begrenzen.

Litecoin hat einige Rückschläge durch den Zusammenbruch von Litepay erlebt, aber die Währung wird sich irgendwann wieder erholen.

Original via newsbtc, Image via pixabay, CC0

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
9.5/10

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
9.5/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten
  • Frage

    Das werden wir noch sehen. Es gab auch Überlegungen, dass Bitcoin nach der Big Bang Theory Bitcoin Folge explodieren wird oder nachdem alle Regulierungen abgeschlossen wurden. Ich bin auch schon länger dabei, hodl, trading und mining. Aber wenn wir ganz ehrlich sind. Wozu braucht man den Bitcoin, unter den bestehenden Bedingungen ist er nicht massentauglich. Lighting ist ein Reinfall gewesen, das es überhautp nichts zum entlasten des Netzwerkes beitragen wird, es müssen immer Coins im Channel reserviert werden.
    Denke wird wohl nur ein Denkansatz werden. Was natürlich auch für mein Portfolio nicht erfreulich sein wird. Wir wollten in unserer Reinigunsfirma Kryptos akzeptieren, von der Unternehmensseite ist das nicht tragbar bei solchen Schwankungen.
    Virus en numeris

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Please enter your name here

Ihre Frage*

Please enter your comment

18 − sieben =