Warum Sportwettenanbieter Kryptowährungen als Wachstumsmarkt sehen

0

Online-Casinos und Sportwetten sind so erfolgreich wie noch nie zuvor in Deutschland. Egal ob es sich um die Klassiker wie Roulette und Poker oder Spiele am Automaten handelt, viele Menschen lieben es einfach, nach der Arbeit oder am Wochenende für ein paar Stunden den Alltagsstress um sich herum vergessen zu können, um in eine andere Welt einzutauchen. Genauso ähnlich verhält es sich mit den Sportwetten. Sportbegeisterte holen sich mit der Wette auf ihren Favoriten nochmal einen zusätzlichen Kick, der das Fußballspiel, den Boxkampf oder einen anderen Sport noch einmal attraktiver und spannender gestaltet.

Die ansteigende Beliebtheit der Online-Sportwetten hat viele Ursachen. Zum einen wurde die Art der Online-Wetten als auch die Benutzeroberflächen immer weiterentwickelt, sodass Spieler noch besser und intensiver unterhalten werden können und Interessierte einen leichteren Einstieg finden. Zudem haben die Anbieter von Sportwetten ihre Online-Präsenz mehr und mehr für das Mobiltelefon konzipiert, was für viele Menschen inzwischen die erste Wahl beim Surfen darstellt.

Anzeige

Wettanbieter am Puls der Zeit

Es gibt aber auch noch einen anderen Grund, warum Sportwettenanbieter immer erfolgreicher werden. Sportwettenanbieter, genau wie Casinos, sind Unternehmen, deren Geschäfts- und Einnahmemodell auf Wahrscheinlichkeiten und punktgenauen Vorhersagen beruht, die sowohl vergangene, momentane und zukünftige Trends berücksichtigen. Es ist daher nicht verwunderlich, dass viele Online-Casinos bereits damit angefangen haben, den Bitcoin als Alternative zu den gängigen Währungen zu akzeptieren. Der Grund hierfür ist einfach zu erklären: Die steigende Popularität des Bitcoins geht aller Wahrscheinlichkeit mit einer Wertsteigerung einher – also ein rentables Geschäft für Sportwettenanbieter, die die Kryptowährung als eine im Wert steigende Anlage betrachten.

Bitcoins bieten aber noch einen entschiedenen Vorteil, der vielleicht noch wichtiger ist, als der rein finanzielle Aspekt: Transaktionen durch Bitcoins laufen anonym zwischen Sender und Empfänger ab, ohne dass eine dritte Instanz dazwischen geschaltet ist. Die Transaktion bleibt demnach allein zwischen den Sportwettenanbietern und den Spielern. Somit können private Informationen nicht mehr geleakt und für kriminelle Zwecke missbraucht werden. Hier ist es jedoch notwendig, zwischen einem Bitcoin-Sportwettenanbieter und einem traditionellen Anbieter, der nur Bitcoins als Zahlungsmethode akzeptiert, zu unterscheiden, da dieser Unterschied gravierend ist. Inzwischen sind viele traditionelle Casinos und Sportwettenanbieter nämlich dazu bereit, Bitcoins als Zahlunsgmethode zu akzeptieren. Die Kryptowährung wird jedoch nach Einzahlung in eine gängige Währung wie US-Dollar oder Euro umgetauscht. Kommt es zu einer Auszahlung seitens der Anbieter, müssen Nutzerdaten an dieser Stelle durch dritte Hände gehen. Echte Bitcoin-Sportwetten unterscheidet dagegen, dass die Anbieter Bitcoins nicht nur als Zahlungsmethode akzeptieren, sondern auch das Spiel und die Auszahlung mit Bitcoins erlauben. Nur so kann sichergestellt werden, dass private Informationen nicht geleakt werden können.

Sicherheit im Vordergrund

Ein Sprecher von kawbet, einem der beliebtesten Sportwettenanbieter weltweit, sagt hierzu Folgendes: „Die Zahlung mit Bitcoins wird dezentral abgewickelt, was bedeutet, dass der Spieler keine Angst haben muss, dass Daten in falsche Hände geraten. Dies schafft das nötige Vertrauen, was Spielern erlaubt, sich auf das Wesentliche, nämlich dem Spaß am Spiel, zu konzentrieren.“ Es ist daher nicht verwunderlich, dass heutzutage circa 60 Prozent aller Bitcoin-Transaktionen über die Glücksspielindustrie laufen. Grade in der Glücksspielindustrie gibt es viele Anbieter, die mit den Bankdaten ihrer Spieler illegale Geschäfte abwickeln. Mit Bitcoins entfällt dieses Problem.

Auch wenn Kryptowährungen mehr Sicherheit als der traditionelle Geldtransfer gewährleisten, so muss dennoch festgehalten werden, dass Casinos und Sportwetten nur als eine Form der Unterhaltung genutzt werden sollten und dass Bitcoins durch Kursschwankungen ein zusätzliches Risiko darstellen, was stabile Währungen, wie der Euro oder der US-Dollar in dieser Form nicht haben. Wer mit Bitcoins spielt, der sollte sich darüber im Klaren sein, dass der Wert zumindest kurzzeitig auch sinken kann. Auf lange Sicht ist jedoch davon auszugehen, dass sich der Wert steigern wird und Bitcoin-Gewinne für Spieler eine sogar noch profitablere Alternative zu Geldgewinnen darstellen.

Zuletzt aktualisiert am 5. März 2020

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • Hervorragende Trading Tools
  • Große Wissens- und Weiterbildungsdatenbank
  • Sehr gute Spreads
4.7/5

74-89% d. CFD Konten verlieren Geld.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelTezos Kurs Prognose: Tezos Kurs steigt um 12 Prozent – Ist ein neues ATH möglich?
Nächster ArtikelCoronavirus: WHO warnt vor Bargeld als Ausbreitungsquelle – Push für Bitcoin?

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich bin eine Anzeige, dieser Artikel wurde bezahlt! Ich wurde vom werbenden Unternehmen geschrieben, für den Inhalt, Empfehlungen, Meinungen usw. ist das werbende Unternehmen verantwortlich.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

vier × 5 =