Kleinanleger shorten BTC – ist Bitcoin endgültig am Tiefpunkt angekommen?

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Bitcoin ist vor kurzem unter die kritische Marke von 32.000 Dollar gefallen – und Kleinanleger nutzen das als Gelegenheit, um Geld mit dem fallenden Bitcoin-Preis zu machen. Kleinanleger haben damit begonnen, sich mit Shorts einzudecken – eine unglaublich bärische Metrik für den Markt.

Kleinanleger kaufen sich in Shorts ein | Quelle: Twitter

Dass so viele Shorts in so kurzer Zeit platziert wurden, könnte anderen Investoren zeigen, dass der Preis des digitalen Assets irgendwann fallen wird und somit zu Panikverkäufen führen. Obwohl das nicht immer der Fall ist. Fest steht: Niemand kann genau bestimmen, was mit dem digitalen Vermögenswert passieren wird – jeder Short oder Long, der jetzt platziert wird, ist eine Wette. Es sind eher Vermutungen als tatsächliche Vorhersagen.

Laut diesem Twitter-Post kommt es unter Kleinanlegern konsequent zu Short Squeezes, während der Markt um Erholung kämpft. Dies könnte darauf hindeuten, dass Bitcoin jetzt mehr denn je kurz vor dem berühmten Tiefpunkt stehen könnte.

Kaskadierende Tiefs

Investoren äußern sich auch über die Longs, die von Kleinanlegern platziert werden. Ein User etwa postet, dass dies dazu führen könnte, dass es zu einem kaskadierenden Boden kommt, der viel größer als jede Umkehr sein wird.

Es wird weiterhin prognostiziert, dass der digitale Vermögenswert die $30.000-Hochburg, die er seit Wochen hält, durchbrechen könnte. Es wird spekuliert, dass dies der Punkt ist, an dem institutionelle Investoren ihre Investitionen erhöhen würden und die Bullen zurückstürmen.

BTC-Preis inmitten bärischer Stimmung | Quelle: BTCUSD auf TradingView.com

Bitcoin ist in den letzten 24 Stunden bis auf fast 31.000 Dollar gefallen und hat sich von diesem Einbruch wieder ein wenig erholt. Aber das ist nicht genug, um den Glauben daran zu erneuern, dass ein Rebound wahrscheinlicher ist als ein Boden.

Wenn der digitale Vermögenswert 30.000 Dollar durchbricht, bevor die Woche zu Ende ist, dann könnte Bitcoin sehr wohl im Bärengebiet sein. Unabhängig davon glauben andere Investoren, dass dies eine Erleichterungsrallye am Wochenende auslösen wird.

Die Shorter hoffen, dass sie die aktuelle Bitcoin-Unterstützung brechen können – aber bisher hat Bitcoin durchgehalten. Aber es ist nicht abzusehen, wie sich der Rest des Wochenendes entwickeln wird.

Bullishes Sentiment für Bitcoin?

Trotz des anhaltenden Preisverfalls des digitalen Assets bleiben die Bitcoin-Maximalisten in ihrer Entschlossenheit für die Zukunft von Bitcoin unerschütterlich. Börsen haben berichtet, dass die Krypto-Reserven in ihren Bilanzen stark gesunken sind, da Investoren Coins von den Exchanges in ihre Wallets abziehen. Die Inhaber halten weiterhin an dem Coin fest.

Es werden wahrscheinlich große Akkumulationsereignisse stattfinden, wenn Bitcoin die Unterstützung von 30.000 Dollar durchbricht. Wale werden diese Gelegenheit nutzen, um die Assets zurückzukaufen, die sie während des Höhepunkts des Marktes verkauft hatten – und auch Kleinanleger werden ein Stück von dieser Aktion haben wollen.

Den Tiefpunkt für den digitalen Vermögenswert zu benennen, ist schon seit einer Weile ein umstrittenes Thema. Prognosen jagen den Markt, wann der Bitcoin-Boden erreicht sein wird. Aber bisher scheinen die Bären den Preis im Würgegriff zu haben, da der Vermögenswert in den letzten Wochen keine nennenswerte Erholung verzeichnen konnte. Er hält sich gerade noch auf seiner aktuellen Position in den Charts.

Zu diesem Zeitpunkt zielt BTC weiterhin auf den Preispunkt von 32.000 Dollar, während die Bären den Preis nach unten ziehen. Der digitale Vermögenswert hat starke Rebound-Muster gezeigt und wird jetzt über 31.900 Dollar getradet.

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Textnachweis: Newsbtc

Nächster Doge inspirierte Coin der vor dem Doge Day explodiert

  • Nächste 100x Multi-Chain-Meme-Münze? Presale bringt in Sekundenschnelle 250.000 US-Dollar ein!
  • Nahtlose Interoperabilität mit Wormhole und Portal Bridge und ermöglicht sichere Navigation zwischen Blockchains
  • Einfaches Kaufen und Claimen von $DOGEVERSE-Token während der Vorverkaufsphase
10/10

Nächster Solana-inspirierter Coin mit immensem Potenzial

  • Frischer Memecoin auf der Solana-Plattform der sich angesichts des aktuellen Hypes um SOL-Tier-Token viral verbreiten könnte
  • Gerüchten zufolge vom gleichen Team wie SLERF entwickelt
  • Ähnlich wie Slothana, das vor kurzem 15 Mio. $ einnahm und seitdem einen starken Start erlebt hat
9.5/10

Wienerdog - Neuester KI Memecoin

  • Unendlich aufrüstbare KI-Meme-Münze mit modularen technologischen Fähigkeiten
  • Riesige Einsatzprämien täglich während des Vorverkaufs verfügbar
  • Der Vorverkaufspreis steigt alle zwei Tage - kaufen Sie jetzt, um vom besten Preis vor der Notierung zu profitieren
9/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelTeilsieg für Ripple (XRP): Richter lädt Ex-SEC-Direktor zur Aussage vor
Nächster Artikel800% Gewinn für Axie Infinity (AXS) erst der Anfang? Top-Analyst sieht „sehr, sehr klaren Weg“

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Jannis GrunewaldExperte für Kryptowährungen

Jannis Grunewald schreibt seit mehr als acht Jahren über Kryptowährungen und Technologie-Trends. Erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen ist er 2015 als Inhaber einer Digitalagentur; mittlerweile gibt's für ihn kaum einen Tag ohne BTC, ETH und Co. Ob technische Analyse, Krypto-Trading, NFTs oder Web 3.0 – Jannis besitzt ein breites Fachwissen über moderne Finanz- und Wirtschaftsthemen, setzt dies auch entsprechend ein: Er führt Interviews mit bekannten Persönlichkeiten der Krypto-Branche, kommentiert Entwicklungen, schreibt Prognosen, News und Analysen. Der gefragte Autor ist hervorragend in der Szene vernetzt, zudem regelmäßiger Gast auf Krypto- und Blockchain-Konferenzen weltweit. Sie finden Jannis' Publikationen in führenden Fachmagazinen – beispielsweise auf Finanzen.net, Cryptonews.com, Kryptoszene oder Business2Community.

Zeige alle Posts von Jannis Grunewald

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Ihre Frage*

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein

zwanzig − 11 =