Grünes Bitcoin-Mining: Tesla, Block & Blockstream arbeiten an einer neuen Anlage

Grünes Bitcoin-Mining Tesla, Block & Blockstream arbeiten gemeinsam an neuen Anlage

Bullish für BTC: Elektroautohersteller Tesla baut in Zusammenarbeit mit Block und Blockstream eine solarbetriebene Anlage für grünen Bitcoin.

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Block, Blockstream und Tesla entwickeln eine grüne Bitcoin-Mining-Anlage

Blockstream und Block, früher bekannt als Square, beginnen in Texas mit dem Bitcoin-Mining. Dabei setzen sie eine von Tesla entwickelte, solarbetriebene Technologie ein.

Anzeige
riobet

 Laut einer Pressemitteilung der beiden Unternehmen soll die Bitcoin-Mining-Anlage noch vor Ende des Jahres fertiggestellt werden. Laut CNBC sagte der Mitbegründer von Blockstream, Adam Back: Die Anlage werde gebaut, um zu beweisen, dass Bitcoin-Mining in großem Maßstab mit erneuerbarer Energie betrieben werden kann.

Back zufolge werde die Anlage über ein Dashboard verfügen, mit dem die Menschen die Leistung des Projekts in Echtzeit überwachen können. Die Öffentlichkeit kann somit die Leistung und die Gesamtzahl der mit der Anlage geschürften Bitcoins verfolgen.

Diese jüngste Entwicklung ist das Ergebnis einer Kooperation, die Blockstream und Block im Juni 2021 eingegangen sind. Damals gaben beide Parteien ihre Absichten bekannt, eine Mining-Anlage in den Vereinigten Staaten zu errichten.

Grünes Bitcoin-Mining: Was kann die Anlage?

Die besagte Anlage wird durch 3,8-Megawatt-Solarpaneele und ein 12-Megawattstunden-Megapack von Tesla betrieben. In der Ankündigung heißt es ausdrücklich, dass „die Kombination aus Tesla-Photovoltaik und Megapack-Batterieausrüstung die 30 Petahashes pro Sekunde an Mining-Hardware in der Anlage mit 100% Solarenergie betreiben wird“.

Bitcoin-Mining wird grüner

Bitcoin-Miner nutzen zunehmend erneuerbare Energiequellen zum Mining des digitalen Vermögenswertes. So tragen sie mit dazu bei, die Vorstellung zu widerlegen, dass der Prozess der Umwelt übermäßig schaden würde.

Die Entwicklung bestätigt Medienberichte. Denen zufolge ist der Prozentsatz an erneuerbaren Energien, die zum Mining von Bitcoin eingesetzt werden, von 1% auf beachtliche 58,5% gestiegen.

Akzeptiert Tesla bald wieder Bitcoin?

Der beliebte Elektroautohersteller Tesla war letztes Jahr in den Schlagzeilen. Da kündigte er an, Bitcoin im Wert von 1,5 Milliarden Dollar zu kaufen. Und nicht nur das: Das Unternehmen akzeptierte das Flaggschiff-Asset vorübergehend als Zahlungsmittel für seine Fahrzeuge.

Der Schritt war jedoch nur von kurzer Dauer. Wenige Wochen später entschied sich Tesla wieder dagegen, Bitcoin als Zahlungsmittel zu akzeptieren – und gab Umweltbedenken als Grund dafür an.

Da das Unternehmen nun aber mit anderen Pro-Krypto-Firmen zusammenarbeitet, um Bitcoin mit erneuerbarer Energie zu schürfen, könnte dies das von Elon Musk geführte Unternehmen anspornen, Bitcoin wieder zu akzeptieren.

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Textnachweis: Cryptoslate

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
9.5/10

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
9.5/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Please enter your name here

Ihre Frage*

Please enter your comment

19 − 3 =