Terra LUNA und kein Ende: Haftbefehl gegen Gründer Do Kwon erlassen – Kurse crashen!

Treten Sie unserem Telegram Kanal bei und erhalten Sie sofortige Benachrichtigungen!

Ein südkoreanisches Gericht hat Haftbefehl gegen Terra-LUNA-Gründer Do Kwon erlassen. Der Vorwurf: Verstöße gegen die Kapitalmarktregeln des Landes. Droht dem Krypto-Unternehmer jetzt Gefängnis?

Terra LUNA: Haftbefehl gegen Gründer Do Kwon erlassen

Die Kryptowährungen Terra (LUNA) und Terra Classic (LUNC) kommen nicht zur Ruhe. Nach den Kurs-Sprüngen der letzten Tage folgt jetzt erneut ein bitterer Crash.

Anzeige
Fairspin Banner

So musste Terra (LUNA) innerhalb der letzten zwei Stunden satte 40% verlorengeben, tradet infolge bei aktuell 2,77 Dollar (Daten von Coinmarketcap.com). Auch das Trading-Volumen ist rückläufig, liegt 1,53% unter dem Vortageswert.

LUNA-Tageschart. Bild: Coinmarketcap.com

Branchenbeobachter Watcher.Guru kommentiert:

„JUST IN: Terra $LUNA ist in den letzten 2 Stunden um 40% gefallen.“

Ebenfalls nach unten geht’s für die ursprüngliche Version von Terra (LUNA), Terra Classic (LUNC): Die hat sich 15% zurückgezogen, ist dabei auf 0,0002872 Dollar gefallen.

Auch LUNC stürzt ab. Bild: Coinmarketcap.com

Kurzfristig sind zudem weitere Kursverluste wahrscheinlich. Der mögliche Grund für den neuen LUNA-Crash: Ein Gericht in Südkorea hat Haftbefehl gegen den umstrittenen Gründer des Coins erlassen – Do Kwon.

Auch fünf Mitarbeiter seines Unternehmens Terraform Labs werden gesucht. Den Entwicklern wird vorgeworfen, gegen die Kapitalmarktregeln des Landes verstoßen zu haben.

Terra LUNA – alles nur Betrug?

Noch letzten Monat betonte Kwon in einem Interview: Die südkoreanische Staatsanwaltschaft stünde nicht mit ihm in Kontakt, er sei nicht angeklagt worden. Dennoch hinderten die Strafverfolgungsbehörden seine Mitarbeiter daran, das Land zu verlassen. Do Kwon:

„Es ist schwer, diese Entscheidung zu treffen, weil wir nie mit den Ermittlern in Kontakt waren. Sie haben uns nie etwas vorgeworfen.“

Merkwürdig dabei: Kurz vor Bekanntwerden der Nachricht sah sich LUNA einem starken Anstieg gegenüber. Top-Trader Alex Krüger spekuliert deshalb, ob es sich um ein abgekartetes Spiel gehandelt haben könnte:

„Was für ein Absturz. Man sollte sich fragen, ob derjenige, der $LUNA gepumpt hat, Informationen über den bevorstehenden Haftbefehl gegen Do Kwon hatte.“

Terra LUNA: der große Crash

Terra LUNA und sämtliche zugehörigen Coins brachen im Mai dramatisch ein – sowohl der Stablecoin UST als auch LUNA sahen sich einem Totalabsturz gegenüber. Infolge nahmen sogar große Kryptobörsen wie Binance und Coinbase die Assets aus dem Programm.

Gründer Do Kwon stellte zwar einen Rettungsplan in Aussicht und entwickelte sogar einen neuen Coin. Nun scheint der Krypto-Unternehmer allerdings von seiner Vergangenheit eingeholt zu werden.

Fraglich bleibt, ob sich die Kryptowährungen vom neuen Drama und der Beschädigung des Vertrauens erholen können – oder ob der Haftbefehl gegen Do Kwon zum letzten Sargnagel für Terra Classic und Terra LUNA wird.

Zuletzt aktualisiert am 14. September 2022

Tamadoge ICO am 27.09.2022 bei OKX!

  • Jetzt bei OKX für Tamadoge Launch voranmelden
  • Beste Play2Earn Krypto mit Meme Coin Kultfaktor
  • Bester neuer Token 2022 – ICO am 27.09. nicht verpassen!
9.8/10

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Please enter your name here

Ihre Frage*

Please enter your comment

17 − neun =