EOS kaufen: 3 einfache Schritte, um EOS Coins zu kaufen

Die digitale Währung EOS ist seit Mitte des Jahres 2017 auf dem Krypto Markt erhältlich. Somit ist EOS eine der jüngsten Kryptowährungen, die es gibt. Seit der Erschaffung im Jahr 2017 hat sich der Kurs spannend entwickelt. Hinsichtlich der Marktpositionierung auf Platz 5 interessieren sich immer mehr Krypto Fans für diese Währung.

Wenn auch du dich für den Kauf von EOS interessierst, dann bist du hier richtig, denn genau darum geht es in diesem Artikel. Vor der Investition in eine dir noch unbekannte Kryptowährung solltest du dir darüber im Klaren sein, warum du grade in diese Kryptowährung investieren möchtest. Was macht diese digitale Währung auf und was gibt es bei dem Kauf zu beachten? Du bist natürlich nicht alleine mit deinen Fragen, denn viele (oder hoffentlich alle) Fragen werden wir in den nächsten Zeilen klären.

Für Eilige: EOS CFDs handeln in drei Schritten

Erster Schritt: KontoeröffnungZweiter Schritt: EinzahlungDritter Schritt: Kauf

Bevor man EOS kaufen kann, muss man sich als erstes ein Konto bei einer Trading Plattform erstellen, die die Währung unterstützt. Dabei fällt unsere Wahl auf eToro. Hier ist die Kontoeröffnung besonders einfach und benötigt noch nicht einmal eine Verifizierung bei einem Handel bis 2.000€. Außerdem ist der Anbieter staatlich reguliert und unterliegt damit der Einlagensicherung.

Zur Eröffnung des Kontos muss man einfach nur die persönlichen Daten in die Anmeldemaske auf der Startseite eintragen.

Bei eToro Geld einzahlenNun bekommt man eine E-Mail von eToro mit einem Link zugeschickt, den man bestätigen muss. Dann kann es auch schon losgehen.

Um das Handelskonto mit Echtgeld aufzuladen, muss man unten links auf den Button “Geld einzahlen” klicken. Dadurch öffnet sich ein Fenster, in dem man die gewünschte Zahlungsmethode, z. B. Sofortüberweisung, auswählen kann.

Je nach dem, welche Methode gewählt wurde, kann die Zahlung nun durchgeführt und damit das Handelskonto aufgeladen werden.

Bei erfolgreicher Einzahlung steht nun der neue Kontostand am unteren Bildschirmrand.

Damit kann nun die gewünschte Währung, in diesem Fall echte EOS oder EOS CFDs, gekauft werden. Am einfachsten ist es, die Währung in das Suchfeld einzugeben und somit zu finden. Jetzt können im Kauffeld die gewünschten Anpassungen vorgenommen werden. Hier wird außerdem festgelegt, für wie viel Euro man EOS kaufen möchte.

Falls man keine echten EOS, sondern lieber EOS CFDs handeln möchte, so können diese auch über das Suchfeld gefunden werden. Aber hier der Hinweis: CFDs sind eher etwas für erfahrene Anleger, da das Verlustrisiko hier bedeutend höher ist.

Zur Kontoeröffnung bei eToro geht es hier

75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Warum du jetzt in EOS investieren solltest

Eingeschweißte EOS Fans feiern die Währung jetzt schon als den neuen Bitcoin oder den besseren Ethereum. Die ICO-Phase (Initial Coin Offering) ging bis zum 1. Juni 2018 und ist somit vorbei. Also kann jetzt offiziell in EOS Coins und EOS CFDs investiert werden.

Vielleicht fragst du dich, ob jetzt der richtige Zeitpunkt ist, um in den EOS zu investieren. Es gibt einige gute Gründe, um grade jetzt in den EOS zu investieren und nicht in eine andere Kryptowährung. Zum einen hat der EOS sein Potenzial während des Kryptowährungs-Crash Ende des Jahres 2017 gezeigt. Während die meisten digitalen Währungen rapide in den Keller gingen, entwickelte sich der EOS eher untypisch und befand sich bis Januar 2018 im Aufschwung. Dies führte dazu, dass der EOS im Januar 2018 auf seinem ersten Allzeithoch saß und die Marktkapitalisierung auf fast 11 Milliarden US Dollar anstieg. Zwar folge danach ein rasanter Abstieg, der die Marktkapitalisierung auf 3 Milliarden US Dollar sinken ließ, aber schon im April 2018 erreichte der EOS sein bisheriges Allzeithoch. Am 28. April 2018 führte der neue Rekordwert zu einer Marktkapitalisierung von 17,7 Milliarden US Dollar.

Momentan liegt die Marktkapitalisierung bei ungefähr 4 Milliarden US Dollar. Denn nach dem Rekordhoch im April 2018 sank der Kurs und konnte nicht mehr an die hohen Werte anknüpfen. Seit April dieses Jahres scheint es jedoch so, als würde sich der EOS wieder erholen. Ein leichter Aufwärtstrend zeichnet sich ab. Dies könnte bedeuten, dass sich der EOS wieder auf einen rekordverdächtigen Aufschwung vorbereitet.

Generell gilt zu sagen, dass die Kryptowährungen, wie Bitcoin, NEO oder Stellar Lumens, insgesamt weiter verbreitet und interessanter für die breite Masse werden. Während verschiedenste Branchen mittlerweile die Blockchain Technologie für sich nutzen, denken mehrere Staaten darüber nach ihrem maroden Fiat System mit den digitalen Währungen auf die Sprünge zu helfen. Es könnte also gut sein, dass die Kryptowährungen in der Zukunft an Bedeutung gewinnen!

Der aktuelle Kurs

 


Wie kauft man EOS am sichersten?

Falls du echte EOS Coins erwerben möchtest, solltest du dir eine passende Krypto Börse suchen. Möchtest du lieber auf EOS CFDs setzen, hilft dir ein seriöser online Broker weiter.

In beiden Fällen gilt, dass du unbedingt auf die Transparenz des Angebots und die Seriosität der Anbieter achten solltest. Der Krypto Markt boomt und beinah täglich tauchen neue Angebote auf dem Markt auf. Für Neueinsteiger kann es ziemlich schwer sein bei dem großen Angebot den Überblick zu behalten. Leider tummeln sich auch zwischen den vielen tatsächlich guten Börsen und Brokern auch viele betrügerische Angebote und Scams. Deiner eigenen Sicherheit zu Liebe gilt es vor der Investition gründlich zu recherchieren.Worauf du bei deiner Wahl achten solltest und welche Möglichkeiten dir die verschiedenen Angebote bieten sollten, das erfährst du jetzt.

Unterschiede zwischen EOS CFD Brokern und EOS Börsen

EOS CFD Broker

  • Staatliche Regulierung & Einlagensicherung
  • Kein EOS Wallet notwendig
  • Trading per Hebel möglich
  • Etliche Ein- und Auszahlungsoptionen
  • Mobiles Trading: Apps für Android & iOS verfügbar
  • Demokonto
  • Nur Besitz eines Zertifikats, nicht im Besitz von EOS
  • Nachschusspflicht könnte bestehen
  • Riskantes Investment

Funktionsweise: Bei der Investition in EOS CFDs setzt du auf die Wertentwicklung der Coin und erhältst keine echten Coins. Du besitzt diese Kryptowährung dann also nicht in ihrer physisch-digitalen Form, sondern befasst dich vielmehr mit der Kursentwicklung. Das Ganze kannst du dir so vorstellen: Wenn der EOS Kurs steigt oder fällt, steigt oder fällt auch dein CFD. Den EOS Kurs kannst du im 1:1 Verhältnis auswählen oder aber auch mit einem Hebel arbeiten.

Hebelwirkung: Wenn du beispielsweise einen Hebel von 10 einsetzt, dann steigt und fällt dein CFD eben 10 mal so stark wie der eigentliche EOS Kurs. Das hat den Vorteil, dass dein Gewinn auch 10 mal so hoch ausfällt. Der Nachteil ist, dass dieser CFD Hebel auch mit großen Risiken verbunden ist.

Wenn du also mit Kursschwankungen und Aufregungen nicht so gut zurechtkommst, sind die CFDs vielleicht nicht die passende Investition für dich. Die CFDs kannst du auch bei Plus500 nutzen.

EOS Börsen

  • Tatsächlicher Besitz von EOS
  • Erlernen des Umgangs mit Kryptowährungen
  • Vielzahl von Kryptowährungen im Angebot
  • (Teilweise) Trading per Hebel möglich
  • (Teilweise) Mobiles Trading: Apps für Android & iOS
  • Totalverlust auf Einkauf begrenzt (keine Nachschusspflicht)
  • Keine Regulierung & Einlagensicherung
  • Attraktives Ziel für Hackerangriffe
  • Riskantes Investment

EOS Coins: Der Kauf von EOS Coins hat den großen Vorteil, dass du hier auf die Wertsteigerung der Währung hoffen kannst. Falls EOS eine ähnlich rasante Entwicklung wie der Bitcoin macht, könnte sich eine Investition zum jetzigen Zeitpunkt definitiv lohnen. Denn momentan sind die Preise gering und die Hoffnungen hoch. Um deine Coins sicher aufzubewahren, benötigst du eine Wallet. Achte auch bei der Auswahl deiner Wallet darauf einen seriösen Anbieter zu wählen.

Krypto Bots: So kannst du die EOS Coins als langfristiges Investment sehen oder aber auch zum nächstmöglichen Hoch weiterverkaufen, also aktiv handeln. Auch hier gibt es Chancen auf Gewinne. Das Trading kannst du auch einem Krypto Bot überlassen. Diese Krypto Trading Roboter werden in der Krypto Szene immer beliebter, da sie den Handel vollautomatisch übernehmen. Der Nachteil ist allerdings, dass du selbst den Handel dann nicht ausführst und der Handel mit Kryptowährungen kann durchaus spannend sein!

Der Unterschied zwischen echten EOS und EOS CFDs

Da es zwei Möglichkeiten gibt, EOS zu kaufen, gibt es also auch zwei verschiedene Arten von EOS Investments:

  • Bei EOS Börsen handelt man mit  „echten“ EOS 
  • Bei EOS Brokern handelt man mit  EOS CFDs , als Finanzinstrumenten, die den EOS Kurs als Grundlage verwenden

Schauen wir noch kurz auf die Vor- und Nachteile von echten Coins und CFDs:

EOS CFD

  • Gebührenvorteil beim Handel
  • staatlich reguliert und unterliegen der Einlagensicherung: Bei einem Hack ist man gesichert
  • Schutz vor Hacks
  • keine komplizierte Einrichtung eines Wallets nötig
  • Trading mit Hebel
  • keine „echten“ EOS
  • Gebührennachteil für langfristige Anleger
  • Riskantes Investment: Nachschusspflicht besteht bei gehebeltem Handel

Echte EOS

  • Besitz echter EOS, die man selbst verwalten kann
  • steile Lernkurve
  • wer EOS langfristig halten will, hat hier einen Vorteil bei den Gebühren
  • anfällig für Hacks und Cyberattacken
  • man ist selbst für die Verwaltung der Keys zuständig – wenn die Keys verloren gehen sind die EOS nicht wieder herstellbar
  • Paper- oder Hardware Wallet werden für die wirklich sichere Verwahrung benötigt.

EOS CFD handeln: Anleitung für eToro

Der Premium-Partner von Eintracht Frankfurt und Sponsor vieler weiterer Unternehmen ist die regulierte und lizenzierte Trading Plattform eToro. Dieser bekannte Anbieter eignet sich hervorragend für den Einkauf von EOS CFDs. Außerdem bietet eToro mit Social Trading ein nettes zusätzliches Feature.

Zu eToro und Konto eröffnen*

75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Konto erstellen bei eToro

Über unsere Buttons gelangen Sie zur Plattform von eToro, die Sie eventuell auf Deutsch umstellen müssen. Danach klicken Sie auf „Jetzt anmelden“, um im nächsten Fenster Ihre persönlichen Daten anzugeben. Nutzen Sie ein sicheres Passwort und akzeptieren Sie abschließend die Bedingungen, um ein Konto bei eToro zu erstellen.

Jetzt zu eToro und EOS CFD traden*

75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Konto bei eToro eröffnen

Geld einzahlen

Sie gelangen zur Startseite von eToro. Von hier aus wählen Sie die Option „Geld einzahlen“ – bis zu 2.000€ können Sie ohne Verifizierung einzahlen. Früher oder später sollten Sie sich allerdings dennoch verifizieren, um alle Funktionen in vollem Umfang nutzen zu können.

Jetzt müssen Sie bei den Zahlungsmethoden nur noch Ihre gewünschte Methode auswählen und die Zahlung im Anschluss durchführen. Danach sollte Ihr Geld zur Verfügung stehen.

Bei eToro Geld einzahlen

EOS CFD kaufen

Nachdem Sie erfolgreich Geld eingezahlt haben, kann der Einkauf des EOS CFDs bei eToro beginnen. Klicken Sie auf „Märkte“ im Navigationsmenü und anschließend auf „Krypto“. Hier werden Ihnen etliche Kryptowährungen angezeigt und alle erforderlichen Details zu den einzelnen Währungen.

Um den gewünschten EOS CFD zu kaufen, müssen Sie auf „Kaufen“ und anschließend auf „Trade eröffnen“ klicken.

EOS kaufen bei eToro

Sie haben soeben Ihren ersten EOS CFD bei eToro gekauft. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg damit!

Immer noch kein Konto bei eToro eröffnet?

Zu eToro und Konto eröffnen*

75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

EOS CFD handeln: Anleitung für Plus500

Plus500 ist ein bekannter, staatlich regulierter und lizenzierter EOS CFD Broker. Damit ist dieser seriöse Anbieter perfekt für den Handel eines EOS CFD geeignet.

Zu Plus500 und Konto eröffnen*

80.5% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Konto einrichten bei Plus500

Über einen der Buttons gelangen Sie zur Plattform von Plus500, die Sie eventuell auf „Deutsch“ umstellen müssen. Danach müssen Sie auf „Beginnen Sie jetzt mit dem Handel“ klicken und anschließend Ihre E-Mail-Adresse angeben und ein starkes Passwort auswählen.

Jetzt zu Plus500 und Bitcoin CFD traden*

80.5% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bei Plus500 ein Konto erstellen

Geld einzahlen

Anschließend gelangen Sie zur Übersichtsseite von Plus500. Von hier aus navigieren Sie zu der Option „Einzahlung“ links oben im Menü.

Wählen Sie die gewüschte Zahlungsmethode aus, z.B. Banküberweisung, und führen Sie diese im Anschluss durch.

Hinweis: Vor dem Handel muss erst die Identität und Wohnanschrift verifiziert werden. Dazu müssen die entsprechenden Dokumente im Account-Bereich hochgeladen werden.

Bitcoin CFD kaufen per Banküberweisung bei Plus500

EOS CFD handeln

Sobald Ihre Zahlung eingegangen ist, können Sie diese nutzen, um einen EOS CFD bei Plus500 zu kaufen. Dafür klicken Sie links auf „Handel“ und anschließend auf „Krypto“. Alternativ können Sie auch die gewünschte Währung über die Suchleiste suchen.

Ihnen wird nun eine EOS-Maske angezeigt, die Ihnen Informationen zu den Preisen bietet. Um den EOS CFD jetzt wie in unserem Beispiel zu kaufen, nehmen Sie die gewünschten Einstellungen vor und klicken Sie auf „Kaufen“.

Zu Plus500 und Konto eröffnen*

80.5% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Was passiert nach dem EOS Kauf?

Nun hast du also deine ersten EOS gekauft. Aber wie geht es weiter?

Die Aufbewahrung von echten EOS

Hat man sich dazu entschieden, echte EOS zu kaufen, müssen die Coins in einem digitalen Portemonnaie aufbewahrt werden. Hierfür gibt es mehrere Wallet Anbieter.

Ein kleiner Nachteil besteht aber trotzdem: Der private Schlüssel, mit welchem man Zugriff zum Wallet hat, bleibt hierbei im Besitz der Börse. Auch wenn die heutigen Börsen allesamt auf dem neuesten Stand der Sicherheitstechnik sind, so heißt das nicht, dass es nicht doch einmal einen Hacker gelingen kann, an den privaten Schlüssel zu kommen.

Der Verkauf von EOS

Irgendwann möchte man seine Coins wahrscheinlich auch wieder verkaufen. Dies kann man sowohl bei der Börse tun, bei der man sie gekauft hat, als auch an einer anderen. Dabei sollte man vorher einen Gebührenvergleich durchführen, um die Coins zu einem bestmöglichen Angebot verkaufen zu können.

EOS – Das Fazit

Der EOS ist eine durchaus interessante Kryptowährung, die es sich lohnt genauer anzugucken. Nicht nur, dass diese digitale Währung zur Zeit des großen Krypto Crashs im Jahr 2017 grade auf dem Weg zu einer rekordverdächtigen Hochphase war, auch ist das System hinter dem Coin äußerst spannend. Dementsprechend werden immer mehr Krypto Fans von dieser Kryptowährung angelockt.

Momentan ist der Preis pro Coin recht günstig und falls die Krypto Enthusiasten mit der Annahme richtig gehen, dass der EOS der nächste Bitcoin ist, steht eine enorme Wertsteigerung bevor. Erste Ansätze dafür hat es bereits gegeben.

Alles in allem ist die Investition in EOS Coins und EOS CFDs immer mit einem hohen Verlustrisiko verbunden.

Alles rund um das Thema EOS

Was ist EOS?

Was ist EOS?

Bevor du in EOS investierst, solltest du natürlich wissen, was EOS überhaupt ist und wofür diese Kryptowährung steht. Die Kryptowährung EOS wird von dem Unternehmen Block.one herausgegeben. Block.one sitzt auf den Cayman Inseln. Bei dem Start der digitalen Währung wurden auf einen Prozess von fünf Jahren rund 1 Milliarde EOS Token ausgegeben. Das Trading mit den EOS Coins läuft über die besser bekannte Kryptowährung, beziehungsweise deren System, Ethereum statt. Auch diese Kryptowährung basiert auf dem Prinzip der Blockchain.

Wie funktioniert EOS?

Wie funktioniert EOS?

Der EOS läuft über das Ethereum Netzwerk, dessen digitale Coin der Ether ist. Beide Kryptowährungen basieren auf der Blockchain Technologie. Ziel beider Unternehmen ist es eine dezentrale, aber etablierte und nutzbare digitale Währung zu schaffen. Der EOS ist dem Ether in diesem Fall einen Schritt voraus. Rein technisch gesehen soll es bei EOS möglich sein Millionen von Transaktionen pro Sekunden auszuführen. Ganz nebenbei sollen diese Transaktionen kostenlos sein.

Hinter EOS steckt die EOS-IO Software, ein auf der Blockchain Technologie basierendes Betriebssystem. Das große Ziel ist es mit dieser Software das erste dezentrale System mit einer Entwicklungsumgebung für dezentrale Anwendungen zu schaffen. Während der Bitcoin von der US-Ratingagentur Weiss mit C+ bewertet wurde, konnten sich Ethereum und EOS über die Bewertung B freuen. Grund für die gute Bewertung ist die Schnelligkeit, mit der die Transaktionen ablaufen.

Vom Bitcoin her kennst du sicher, dass die Erschaffung der Coins durch das sogenannte „Mining“ geschaffen werden. Das ist beim EOS nicht der Fall. Bei EOS wird mit einem „Delegated Proof-of-Stake“ gearbeitet. Das bedeutet, dass innerhalb des Blockchain Netzwerks eine zufällige Übereinkunft getroffen wird, welcher Blockchain Teilnehmer den nächsten Block erzeugen darf. Als EOS Besitzer kannst du Transaktionen innerhalb der Blockchain validieren. Zusätzlich stehen im Netzwerk Zeugen bereit, die das ganze Verfahren validieren, daher der Zusatz „Delegated“.

Lohnt sich eine Investition in EOS?

Lohnt sich eine Investition in EOS?

Generell ist der EOS nicht nur aufgrund seiner hervorragenden Marktplatzierung eine interessante Investition, sondern auch wegen seines Potenzials. Während Ende des Jahres 2017 die allermeisten Kryptowährungen einen Kurs Crash erlebt haben, erreichte der EOS im Januar und im April des Jahres 2018 seine zwei Höchstwerte. Zwar fiel der Kurs danach, doch langsam scheint er sich zu erholen. Noch ist der Preis für EOS niedrig. Möglicherweise ist das der ideale Zeitpunkt um in eine vielversprechende Kryptowährung zu investieren?

Gibt es Risiken beim Kauf von EOS?

Gibt es Risiken beim Kauf von EOS?

Trotz der großartigen Prognosen für die Krypto Welt solltest du nicht vergessen, dass mit der Investition in Kryptowährungen ein hohes Risiko einhergeht. Die hohe Volatilität gibt es bei keinen anderen spekulativen Investitionsobjekten. Zwar scheint der Kurs von EOS recht stabil, doch können schon unscheinbare Nachrichten einen durchaus heftigen Einfluss auf die Wertentwicklung haben. Der Krypto Markt ist sensibel, dennoch verzichten immer mehr Menschen auf konventionelle Investitionen und investieren lieber in die vielversprechenden Kryptowährungen.

Ob du EOS kaufen möchtest oder nicht, kannst nur du selbst entscheiden.

Wie kaufe ich EOS in Deutschland?

Wie kaufe ich EOS in Deutschland?

Momentan befindet sich der Kauf von EOS in einer kleinen Grauzone. Der Grund dafür ist, dass auf politischer Ebene einfach noch nicht herausragend viel an rechtsgültigen Vorgaben festgelegt wurde. Mit zunehmendem Interesse an den EOS Coins dürfte sich das aber ändern. Wichtig ist, dass du einen Broker oder eine Börse auswählst, die den EU Richtlinien unterliegt. Das ist für die Sicherheit deines Investments außerordentlich wichtig.

Zwar gilt der EOS nicht als offizielles Zahlungsmittel, aber die übliche Spekulationssteuer wird bei Gewinnen durch den Handel mit der digitalen Währung trotzdem fällig. Informiere dich also genau wie du den Kauf/Verkauf der Kryptowährung steuerlich angeben musst. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Artikels wird die Spekulationssteuer immer dann fällig, wenn der Zeitpunkt des Verkaufs der Coins innerhalb von zwölf Monaten nach dem Zeitpunkt des Kaufs stattfindet. Und auch nur dann, wenn die Coins in Fiatgeld umgetauscht werden. Verluste können beim Finanzamt nicht geltend gemacht werden.

Die fehlenden Regelungen seitens der Politik haben noch einen Vorteil: Du kannst deine EOS ziemlich anonym einkaufen. Zwar musst du bei der Registrierung auf einer Krypto Plattform gewisse Daten von dir preisgeben, aber ansonsten ist der Prozess anonym.

Wie kaufe ich EOS in der Schweiz?

Wie kaufe ich EOS in der Schweiz?

Die Schweiz gilt nicht umsonst als das Silicon Valley der Krypto Community. Nicht nur, dass hier die Begeisterung für die Kryptowährungen enorm hoch ist, auch lassen sich schon erste offizielle Zahlungen mit den digitalen Währungen unternehmen. Unter anderem ist die Ethereum Foundation in der Schweiz ansässig, was natürlich zusätzlichen Schwung in die Festsetzung von Regelungen bringt. Es ist teilweise möglich die großen Kryptowährungen bei Banken zu kaufen und zu verkaufen. Was die steuerliche Behandlung angeht, so gilt der EOS fast als normales Bankguthaben, also als „bewertbare bewegliche Sache“. Somit müssen die Coins in der Steuererklärung angegeben werden.

Wie kaufe ich EOS in Österreich?

Wie kaufe ich EOS in Österreich?

Auch in Österreich ist der Erwerb von EOS mit keinen großen Hindernissen verbunden. Was du hier benötigst, ist eine seriöse Plattform zum Erwerb und eine Ethereum geeignete Wallet zur Aufbewahrung deine Coins. In Österreich ist der EOS als digitale Währung von der Steuerpflicht ausgenommen. Allerdings gilt auch hier die Regel, dass Gewinne durch den Verkauf von Coins innerhalb von zwölf Monaten nach dem Kauf in der Steuererklärung ihren Platz finden müssen. Mehr staatliche Regelungen gibt es auch hier allerdings nicht.

Österreich bietet aber ein interessantes Gadget: Die Kryptowährungs-Automaten. Hier können also an Automaten Kryptowährungen erworben werden. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Artikels können leider noch keine EOS Coins an den Automaten erworben werden.

Bester AnbieterKrypto sicher handeln 
etoro logo
  • Umfangreiche Trading Plattform: Auswahl zwischen echten Coins und CFDs
  • Einlagensicherung: Kein Risiko von Verlust bei Hacks oder Pleite
  • Vielfältige Einzahlungsmöglichkeiten: Überweisung, Kreditkarte, PayPal, Skrill uvm.

Zum Demokonto

75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

EOS kaufen – FAQ

❓ Was ist EOS?

EOS.IO (kurz: EOS) ist eine Kryptowährung aus dem Jahr 2017. Es ist zugleich auch eine auf Blockchain basierende Plattform.

🛒 Wo gibt es EOS zu kaufen?

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten EOS zu kaufen. Über eine Tausch-Börse kann man eine andere Kryptowährung gegen EOS eintauschen. EOS kaufen als CFDs stellt eine weitere Möglichkeit dar.

❗️ Was ist der Unterschied zwischen EOS und EOS CFDs?

Bei EOS Börsen handelt man mit „echten“ EOS und bei EOS Brokern handelt man mit EOS CFDs , als Finanzinstrumenten, die den EOS Kurs als Grundlage verwenden

👝 Braucht man ein EOS Wallet?

Erst durch ein EOS Wallet wird man über eine digitale Adresse verfügen, die einem das Versenden und Empfangen von den Tokens erlaubt. Das sicherste Wallet auf dem Markt ist derzeit ein Hardware-Wallet Gerät.

Letztes Update:

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Martin Schwarz

MSc. in Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt auf asymetrische Kryptographie und M2M-Kommunikation. Ich bin seit 2015 im Bereich Bitcoin und Kryptowährungen unterwegs.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

15 + 18 =