Litecoin Preis | Aktueller LTC Kurs in Euro (EUR), Schweizer Franken (CHF) & US Dollar (USD)

Litecoin (LTC)

€37.56
$40.58
CHF39.65

€2,420,047,509
Market Cap
€2,262,016,512
24h Volumen
64,441,856
Anzahl Coins
24.08%
24h change
-52.08%
365 day change
7
Rank

Litecoin (LTC) Chart

Litecoin Kursentwicklung

LTC notiert bereits seit 2013, seit Jahresbeginn 2019 gab es 3 wichtige Kursbewegungen.

  • Anfang Januar 2019 stand der LTC-Kurs bei etwa $32, konnte sich bis zum 22. Juni auf $138,88 um 434% steigern.
  • Es folgte ein konstanter Kursrückgang bis auf $37,08 am 18. Dezember 2019.
  • Ab dann konnte LTC in 2020 hinein wieder Schwung aufnehmen und am 14.2.2020 kurz die $80-Marke durchbrechen. Nach Kurssturz Ende Februar, kurzem bergauf und den Turbulenzen rund um das Coronavirus steht LTC nach abruptem Kursverfall aktuell bei $32.

Litecoin Preis Prognose 2020

Wohin sich der Litecoin Kurs 2020 entwickelt wird nicht zuletzt von folgenden aktuellen Entwicklungen und Meilensteinen abhängen.

Positive Faktoren:

  • Kürzlich gab man eine Kooperation mit MeconCash im Krypto-Paradies Südkorea bekannt. LTC kann in Koreanischen Wan bei über 13.000 EC-Automaten abgehoben werden. Zudem kann LTC von hier aus auch für globale Überweisungen zu minimalen Transaktionskosten verwendet werden.
  • Eine Kooperation mit BlockFi führt dazu, dass man LTC nun auch für Krypto-Lending und Krypto-Saving verwenden kann. Indem Nutzer ihre LTCs als Sicherheit hinterlegen, kann eine sichere Rendite verdient werden. Dies kann mehr Hodler für LTC bedeuten, die von mehr Nutzungsmöglichkeiten profitieren und länger halten, was zu einem stabileren LTC-Kurs führen kann.
  • Binance gab die Einführung von Litecoin-Futures bekannt, was das Handelsvolumen von LTC weiter steigern könnte.

Negative Faktoren:

  • Im September 2019 wurden Messenger-Protokolle geleaked, aus denen hervorging, dass LTC-Gründer Charlie Lee der Ansicht ist, dass niemand auf dem LTC-Protokoll entwickeln wolle. Dieses fehlende Vertrauen schleppt sich weiter und bis heute ist LTC bei Developern unbeliebt, die vermehrt auf andere Blockchain-Protokolle setzen.
  • Das Update „Mimblewimble“ wurde bereits mehrfach verschoben, im September 2020 soll es im Testnet kommen. Sollte dieser Zeitpunkt wieder verschoben werden müssen, könnten sich manche LTC-Hodler enttäuscht zurückziehen.

Was ist Litecoin?

Die Kryptowährung Litecoin wurde 2011 vom ehemaligen MIT-Studenten Charles Lee geschaffen und ist durch ein Hard Fork von der ursprünglichen Bitcoin-Blockchain gestartet. Litecoin wurde am 7. Oktober 2011 als Open-Source-Client auf GitHub veröffentlicht. Wenige Tage später ging Litecoin live. Im Vergleich zu Bitcoin hat Litecoin einen Gesamtvorrat von 84 Millionen (Bitcoin nur 21 Mio), einen Algorithmus namens Scrypt (Bitcoins Konsensmechanismus ist SHA-256) und eine Blockerstellungszeit von 2,5 Minuten (vs. 11 Minuten bei Bitcoin). Der Gedanke an den verkürzten Blockerstellungszeiten war, dass dies die Sicherheit des Systems erhöhen würde.

Das Litecoin-Netzwerk passt seinen Schwierigkeitsgrad alle 2016 Blöcke oder dreieinhalb Tage an. Das bedeutet, dass die Miner ihre Schwierigkeit im Vergleich zu Bitcoin sehr schnell angepasst haben. Der Schwierigkeitsgrad wird alle 2 Wochen angepasst.

Während Bitcoin sein nächstes Halving im Mai 2020 erleben soll, hat Litecoin sein zweites Halving Ende 2019 erlebt – alle 840.000 erstellten Blöcke ist es soweit.

Charlie Lee – der medienaffine, vielkritisierte Litecoin-Gründer

Der Litecoin-Gründer – Charlie Lee – ist eine der schillerndsten Persönlichkeiten der Krypto-Szene. Während sein Charisma und gewisse Medienaffinität Litecoin sicher viel mediale Aufmerksamkeit und Investoren gebracht hat, ist er in der Litecoin-Community auch durchaus umstritten. Rund um das Allzeithoch Ende 2017 verkaufte er alle seine gehaltenen LTC-Token – eigenen Angaben nach, um einen Interessenskonflikt zu beenden und das Geld für wohltätige Zwecke zu spenden; andere haben es an Vertrauensverlust an LTC gewertet.

Gemeinsam mit Tron-Gründer Justin Sun hat Lee 2019 ein gemeinsames Dinner mit Investment-Legende und notorischem Krypto-Kritiker Warren Buffett gewonnen, dass am 23. Januar 2020 schließlich stattfand. Mitte Februar hat er für Aufsehen gesorgt, als er den rasch wachsenden Markt für dezentralisierte Finanzdienstleistungen – „DeFi“ – lautstark als „Dezentralisierungs-Show“ bezeichnet, der in Wahrheit gar nicht dezentralisiert sei.  Sein Kritikpunkt ist, dass noch immer zentrale Organisationen als Entwickler und Betreiber der Services agieren und diese notfalls oder bei Wunsch deaktivieren könnten.

Litecoin kaufen in 3 einfachen Schritten

Schritt 1: Anmeldung

Im ersten Schritt meldet man sich beim Broker seiner Wahl an. Wir empfehlen unseren Testsieger eToro, bei dem sowohl CFDs als auch echte Kryptowährungen gehandelt werden können

Schritt 2: Einzahlung

Bei eToro Geld einzahlen

Anschließend zahlt man über eine Methode seiner Wahl ein Guthaben ein

Schritt 3: Kauf

Um LTC zu kaufen wählt man nun in der Trading Übersicht Litecoin aus und klickt auf “Kauf”. Es öffnet sich ein Fenster, in dem man festlegen kann, wieviel LTC man kaufen möchte. Mit einem Klick auf Bestätigen wird der Kauf abgeschlossen.

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Broker
  • 14+ Kryptos
  • Wallet und Exchange vorhanden
  • Copytrading mit erfolgreichen Investoren
4.8/5

Reviews

    Reviews

    https://coincierge.de/visit/etoronewsCreate your account
    Hide Reviews
    • Testsieger im Broker Vergleich
    • Große Auswahl an Kryptos
    • Ein- und Auszahlung mit PayPal und vielen mehr
    4.7/5

    Reviews

      Reviews

      https://coincierge.de/visit/plus500newsCreate your account
      Hide Reviews

      Letztes Update:

      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

      Martin Schwarz

      MSc. in Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt auf asymetrische Kryptographie und M2M-Kommunikation. Ich bin seit 2015 im Bereich Bitcoin und Kryptowährungen unterwegs.