Kryptowährungen profitieren von Corona-Krise, Infografik: Bitcoin Nachfrage auf Jahreshoch, Rekordvolumen auf Krypto Exchanges

0

Die Bitcoin Nachfrage auf Google erreicht einen neuen Rekordwert, zu keinem Zeitpunkt des letzten Jahres suchten mehr nach BTC. Dies geht aus einer neuen Infografik von Coincierge.de hervor. Ferner zeigt die Grafik, dass der Krypto Markt, allen voran jedoch Bitcoin, enorm von der Corona-Krise profitieren könnte.

Zwischen dem 15. und 21. März erreichte die Bitcoin Nachfrage auf Google den höchsten Wert innerhalb der letzten 365 Tage. Der Google-Trends-Score beläuft sich auf einhundert, was für das größtmögliche relative Suchvolumen steht. Unterdessen zeigt die Erhebung von Coincierge.de auf Grundlage der Daten der Suchmaschine, dass die Altcoins weitaus weniger gefragt sind. Dies könnte ein Indikator dafür sein, dass BTC tatsächlich als digitales Gold fungiert.

Anzeige

Bitcoin gefragter denn je, Altcoins hinken hinterher

Diverse Altcoins sind auf Google weitaus weniger gefragt, als BTC. Der Google-Trend-Score von Ethereum notierte in der vergangenen Märzwoche bei 52. Der Score bei der Kryptowährung IOTA belief sich hingegen lediglich auf 29.

Anzeige

Trotz geringerem Suchvolumina erhöhte sich zuletzt jedoch nicht nur der Bitcoin Kurs, sondern auch die Preise der Altcoins. Innerhalb der letzten 7 Tage legte BTC um 24,1 Prozent zu, Ethereum 18,3 Prozent, und auch bei IOTA schlägt der Zugewinn mit 18,1 Prozent zu Buche. Ungeachtet dessen sind die Anleger am Krypto Markt nicht euphorisch, wie aus der Infografik hervorgeht: Das „Fear & Greed“ Stimmungsbarometer pendelt derzeit bei einem Wert von 13, was für eine „extreme Furcht“ steht.

Weiterhin zeigen die Daten auf, dass Krisenzeiten auch für Krypto Exchanges durchaus von Vorteil sein können. So knackte Coinbase am 12. und 13. März den eigenen Handelsvolumina-Rekord – um über 50 Prozent, wohlgemerkt. Auch Bitwala vermeldete am 16. März Rekordwerte. Zudem äußerte ein Sprecher der Exchange, dass drei von vier Kunden auch während des Einbruchs am Krypto Markt Bitcoin kauften, anstatt die Coins zu verkaufen.

Coronavirus könnte Bitcoin Prognosen zugutekommen

Die prekäre Situation in Folge der Corona-Pandemie führte dazu, dass zahlreiche Regierungen und Zentralbanken Notfallpläne erarbeiteten. Die US-Politik plant indes sogar, ein Hilfspaket in Höhe von rund 2 Billionen US-Dollar in die Wege zu leiten.

Zahlreiche Anleger befürchten eine Geldentwertung als Resultat der Maßnahmen. Die Tatsache, dass der Goldpreis nach der FED-Ankündigung den stärksten Anstieg der Geschichte verzeichnete, könnte ein Indiz dafür sein. Aufgrund der Bitcoin-Limitierung könnte auch die Digitalwährung ein großer Profiteur der Entwicklung sein, womöglich sollten die jüngsten Maßnahmen in eine etwaige Bitcoin Prognose eingepreist werden.

Letztes Update:

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • 14+ Kryptos
  • Wallet und Exchange vorhanden
  • Copytrading mit erfolgreichen Investoren
4.8/5

Reviews

    Reviews

    https://coincierge.de/visit/etoronewsCreate your account
    Hide Reviews
    • Testsieger im Broker Vergleich
    • Große Auswahl an Kryptos
    • Ein- und Auszahlung mit PayPal und vielen mehr
    4.7/5

    Reviews

      Reviews

      https://coincierge.de/visit/plus500newsCreate your account
      Hide Reviews
      Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
      Vorheriger ArtikelRan Neuner richtet Hilfsfonds in Höhe von 10 Millionen Dollar ein, um Start-ups zu unterstützen
      Nächster ArtikelRisikokapitalgeber: Die Coronavirus-Krise wird den Wert von Bitcoin und Krypto beweisen

      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

      MSc. in Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt auf asymetrische Kryptographie und M2M-Kommunikation. Ich bin seit 2015 im Bereich Bitcoin und Kryptowährungen unterwegs.

      HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

      Please enter your comment!
      Please enter your name here

      fünfzehn + sechs =