Bitcoin oder Aktien kaufen? Was ist die bessere Investition?

0
Bitcoin oder Aktien kaufen

Anleger, die wegen des Aktienmarkts nervös sind, suchen möglicherweise nach alternativen Anlagen wie Bitcoin. Bei der Betrachtung von Kryptowährungen ist es jedoch wichtig, Ihre allgemeinen Portfolioziele und Ihre Risikotoleranz zu bewerten. Sowohl Bitcoin als auch Aktien haben ihre Vor- und Nachteile und die Diversifikation des Portfolios kann für den einen oder anderen Anleger durchaus interessant sein. Dabei sollte man sich vorher jedoch gründlich darüber Gedanken machen, welche Risiken die jeweiligen Assets mit sich bringen, sich über die jeweiligen Finanzmärkte erkunden und sich letzten Endes selbst die Frage stellen: Was passt besser zu mir?

Aktien kaufen: das Risiko hinter Aktien

Investitionen bergen Risiken. Der Markt kann aus verschiedenen Gründen abstürzen. Unternehmen könnten insolvent gehen. Oder im positiven Sinne könnte eine Aktie im Laufe der Zeit steigen. Die Abwägung des Risikos ist wichtig, wenn Sie sich entscheiden, Ihrem Portfolio verschiedene Vermögenswerte hinzuzufügen. Aber welche Aktien jetzt kaufen? Eines ist jedoch sicher: Einzelne Aktien bergen ein größeres Risiko als ein diversifiziertes Portfolio. Denn es besteht immer die Gefahr, dass die Aktie im Wert nicht steigt, das Unternehmen nicht wächst oder Dividenden gekürzt werden.

Anzeige

Risiken gibt es jedoch bei vielen Investitionen, bei Aktien sind die jedoch anders, weil es andere Richtlinien gibt. Wichtig ist es, sich vorher über den Aktienmarkt zu informieren, um zu verstehen, welche Aktien man kaufen sollte. Tipp: Wichtig ist, dass man die finanzielle Gesundheit des Unternehmens versteht – dabei hilft es, sich das Kurs-Gewinn-Verhältnis zu berücksichtigen. Auch andere wichtige Kennzahlen sollte man verstehen, bevor man Aktien kaufen möchte.

Bitcoin kaufen: das Risiko hinter Bitcoin

Kryptowährungen allgemein sind spekulativ und basieren vollständig auf Angebot und Nachfrage. Alle Kryptowährungen basieren bis zu einem gewissen Grad darauf, was Leute bereit sind, zu zahlen – bei Bitcoin ist dies jedoch ein wenig anders. Im Gegensatz zu anderen Fiat-Währungen oder auch Rohstoffen wie Gold ist der Markt von Bitcoin in Bezug auf seine Gesamtgröße kleiner, wobei der deswegen auch größeren Schwankungen ausgesetzt ist.

Bitcoin wie auch andere Kryptowährungen sind hoch volatil und haben uns bereits in der Vergangenheit gezeigt, dass Kursabstürze innerhalb weniger Minuten erfolgen können. Erst kürzlich stürzte Bitcoin nach technischen Fehlern kurz nach der Einführung als offizielles Zahlungsmittel in El Salvador ab. Nachdem Bitcoin zuvor die 50.000 US-Dollar Marke durchbrochen hatte, befindet sich auch heute der Kurs noch bei 46.469 US-Dollar. Dementsprechend könnten Aktien für manch einen Anleger durchaus interessanter sein, da Sie bei weitem weniger spekulativ sind, als beispielsweise Bitcoin.

Welche Aktien jetzt kaufen?

Welche Aktien sollte man jetzt kaufen? Denn für die meisten Anleger sind Aktien durchaus geeignet.

„Aktien sollten für die meisten Leute der Hauptfokus eines Portfolios sein. Sie können einen Gewinn basierenden Wert ermitteln und Aktien sind wegen der zugrunde liegenden Eigenschaften eine stabile Investition.“

Außerdem kann man annehmen, dass die meisten Unternehmen selbst bei einer gewissen kurzfristigen Volatilität wahrscheinlich in Zukunft existieren werden und daher Stabilität bieten. Gerade wenn Sie in einen breit angelegten Indexfonds oder Exchange Traded Funds (ETFs) investieren, der aus Aktien besteht, besteht eine gute Chance, dass es Ihnen auf lange Sicht gut geht.

Je nach Risikobereitschaft und eingesetztem Kapital hat man die Möglichkeit, das eigene Portfolio mit Aktien zu diversifizieren. Beispielsweise können Sie Wasserstoff Aktien kaufen, denn diese bringen meist eine gute Rendite. Aber auch die Apple Aktie, Amazon Aktie, Tesla Aktie und Microsoft Aktie sind gute Tipps.

Aktien kaufen mit eToro – Schritt für Schritt

eToro ist eine CySEC-lizenzierte Online Trading Plattform, die durch günstige Gebühren, ein großes Angebot an in- und ausländischen Aktien sowie einer intuitiven Nutzeroberfläche überzeugen kann. Wer sich anmelden oder ein Demokonto einrichten möchte, kann den Prozess innerhalb von nur wenigen Schritten abschließen.

Schritt 1: Registrierung

eToro ist über den Browser oder über die App für iOS und Android erreichbar. Für die Registrierung genügt ein Facebook-, Google-Konto oder eine E-Mail-Adresse. Bei der erstmaligen Registrierung werden einige Basisdaten sowie Kenntnisse im Wertpapierhandel abgefragt.

Sobald dieser Schritt abgeschlossen wurde, können Nutzer bereits das kostenlose Demokonto nutzen. Wer dagegen wirklich handeln möchte, muss sich hierzu online verifizieren.

etoro-anmeldung-schritt1

Schritt 2: Einzahlung

Nach der Verifizierung kann Geld auf das eToro-Handelskonto eingezahlt werden. Hier stehen den Anlegern eine Vielzahl von Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung: Kreditkarte, Überweisung, Sofortbanking, Skrill, Neteller und PayPal, um nur einige zu nennen. Je nach Einzahlungsmethode kann es bis zu einigen Werktagen dauern, bis das Geld auf dem Handelskonto gutgeschrieben wurde.

eToro Einzahlung

Schritt 3: Aktien kaufen bei eToro

Nachdem das Geld eingegangen ist, können Nutzer sofort Aktien und andere Wertanlagen auf eToro kaufen. Hierzu genügt es, in der Suchfunktion einfach den Namen der Aktie einzugeben, wie in diesem Beispiel die Lufthansa Aktie.

Lufthansa Aktie kaufen eToro

Jetzt Aktien kaufen – bei unserem Testsieger eToro!

Ihr Kapital ist im Risiko.

Fazit: Warum Aktien eine ebenso gute Investition sind, wie Bitcoins

Bei Investitionen in Bitcoin besteht eine der größten Gefahren darin, dass die Kryptowährung irgendwann einmal verschwinden könnte. Es ist einfach, Bitcoin durch eine Alternative zu ersetzen, da Tausende zur Auswahl stehen. Gerade deswegen könnte es sich lohnen, auch in Aktien zu investieren. Denn Aktien gibt es bereits seit dem 18. Jahrhundert – Bitcoin hingegen ist ein relativ neuer Vermögenswert, der 2009 entstanden ist. Die Geschichte ist für Bitcoin einfach nicht da, wenn Sie eine langfristige Erfolgsbilanz mögen.

Eine weitere Gefahr besteht darin, dass Bitcoin nicht der gleichen Kontrolle durch die Securities and Exchange Commission (SEC) unterzogen wird wie regulierte Wertpapiermärkte wie die Börse. Generell raten wir allen Anlegern, sich alle Vor- und Nachteile von Bitcoin und Aktien genauestens zu studieren und ein eigenes Risikomanagement auf die Beine zu stellen. Nehmen Sie sich Zeit für die Recherche und entscheiden Sie dann, ob Bitcoin oder Aktien die bessere Investition für Ihr Portfolio ist.

Zuletzt aktualisiert am 10. September 2021

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • Hervorragende Trading Tools
  • Große Wissens- und Weiterbildungsdatenbank
  • Sehr gute Spreads
4.7/5

74-89% d. CFD Konten verlieren Geld.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelLyoPay – die revolutionärste Super-App auf dem Krypto-Markt
Nächster ArtikelBullishe Ethereum-Prognose sieht ETH-Kurs bereits bei 35.000 Dollar

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Jasmin Fuchs ist studierte Sprachwissenschaftlerin mit einer Ausbildung in Informationstechnologie und IT-Management. Sie finden Jasmins Publikationen auch auf https://kryptoszene.de/ und https://www.etf-nachrichten.de/.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

eins + 10 =