Ethereum Trading: Anleitung zum Handel mit ETH für Anfänger

Mit Frühjahr 2018 erreichte der Kurs von Ether, wie sich die verwendete Kryptowährung von Ethereum nennt, seinen Peak. 1.187 € lautete die erzielte Erfolgsmarke. In den darauffolgenden zwei Jahren allerdings, gelang Ethereum nicht das Ergebnis aufzubessern. Die Hochkonjunktur von Kryptowährungen hatte Ende 2017 begonnen.

Verabschiedet hatte sich der größte Bitcoin-Kontrahent natürlich nicht. Auf einen komatösen Kursverlauf über zwei Jahre folgt jetzt ein enormer Puls, der Anleger und Anlegerinnen wieder hellhörig werden lässt. Mit Februar 2020 befindet sich Ethereum wieder in der Aufwärtsbewegung. Wie hoch die Bergfahrt hinaufführen wird und wo die Krypto-Plattform ihre Kerbe niederschlagen wird, ist ungewiss. 

Wir zeigen wo und wie man Ethereum traden kann, erläutern Vor-und Nachteile der jeweiligen Handels-Option und geben wertvolle Tipps zum Handel von Ethereum.

Das Wichtigste in Kürze

  • Ether ist die Kryptowährung mit der zweitgrößten Börsenkapitalisierung
  • Ethereum Smart Contracts verbessern Bitcoin Einschränkungen
  • Ethereum entwickelte sich vom Crowdfunding Projekt zum Global Player
  • Die Ethereum Plattform ist das zuhause der meisten ICOs (= Initial Coin Offerings)
  • Das System Ethereum erlaubt dezentrale Programme und Kontrakte anzulegen, zu verwalten und auszuführen 

Direkter Vergleich: Die besten Anbieter, um Ethereum zu handeln

Es gibt viele Möglichkeiten Ethereum zu kaufen und zu handeln. Mit unserem Vergleichstool kannst du die besten online Broker und Börsen direkt vergleichen:

=
Bitcoin Bitcoin
Sortieren nach

4 Marktplätze, die Ihren Kriterien entsprechen

Zahlungsmöglichkeiten

Funktionen

Nutzerfreundlichkeit

Support

Gebühren

1 oder besser

Sicherheit

1 oder besser

Auswahl Coins

1 oder besser

Bewertung

1 oder besser
Empfohlener Broker
135 Neue User Heute

Bewertung

Für €1000 you get
0.0299 BTC
Was uns gefällt
  • Echte Kryptos und Krypto CFDs handeln
  • Lizenzierter Broker mit Einlagensicherung
  • Integriertes Wallet
Gebühren
Sicherheit
Auswahl Coins
Funktionen
Sofortige VerifizierungFür AnfängerWallet ServiceMobile App
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkartePaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung
135 Neue User Heute
Für €1000 you get
0.0299 BTC

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Bewertung

Für €1000 you get
0.0300 BTC
Was uns gefällt
  • Broker vollständig reguliert
  • Zahlreiche Auszeichnungen
  • Libertex Erfahrungen seit mehr als zwanzig Jahren
Gebühren
Sicherheit
Auswahl Coins
Funktionen
Für AnfängerMobile App
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerPaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung
Für €1000 you get
0.0300 BTC

83% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld. Ihr Kapital ist im Risiko

Bewertung

Für €1000 you get
0.0301 BTC
Was uns gefällt
  • Viele handelbare Assets
  • Hervorragende Trading Plattform
  • Europäische Lizenz
Gebühren
Sicherheit
Auswahl Coins
Funktionen
Sofortige VerifizierungMobile App
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkartePaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung
Für €1000 you get
0.0301 BTC

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

Bewertung

Für €1000 you get
0.0297 BTC
Was uns gefällt
  • Viele handelbare Assets
  • Keine Mindesteinzahlung
  • Sehr guter Kundenservice
Gebühren
Sicherheit
Auswahl Coins
Funktionen
Sofortige VerifizierungMobile App
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkartePaypalSepa ÜberweisungSkrill
Für €1000 you get
0.0297 BTC

CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

Am Schauplatz Krypto-Markt duellieren sich die beiden Vertreter ETH und BTC wie Hase und Schildkröte in der bekannten Fabel. Bitcoin mag zwar schneller und länger etabliert sein, aber Ethereum nützt die Kraft der Ruhe und ein angemessenes Tempo, das sich langfristig sehr positiv auf Zahlen niederschlagen könnte. 

Ethereum baut mit Smart Contracts auf Limitationen, die im Zusammenhang mit dem Bitcoin-Geschäft auftreten können, auf. 

Nach wie vor steht Bitcoin an erster Position. Knapp dahinter kommt Ethereum als Zweitplatzierter und Zweitgrößter bei den Kryptowährungen. 

Aktueller Ethereum Kurs: €1.936

1 ethereum = 1933.21 eur 10:09 29.07.2021

 

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Ethereum Trading – Basiswissen

Okay.Freunde, Freundinnen, Krypto-Fans und natürlich alle, die das noch werden wollen, aufgepasst. Beziehungsweise an alle Anwesenden, die Codes und Coding spannend finden, Augen und Ohren offen haben für eine sich verändernde Zeit im Computerzeitalter.

Was ist Ethereum?EntstehungsgeschichteFunktionsweise

Was ist Ethereum?

EthereumWenn von Ethereum gesprochen wird, dann bewegt man sich in Richtung Snowden, Wikleaks, Computer-Programming und das Ringen um ein gerechtes Internet für jeden, ohne nervige Mittelsmänner und globale, zentralisierte Firmen-Apparate, die die Fäden im Internet und Finanzgeschehen spinnen.

Folgendermaßen lässt sich Ethereum kurzerhand definieren und verstehen: 

Ethereum beschreibt ein Netzwerk bestehend aus zusammenarbeitenden Computern, welches das zentralisierte Modell von Programmen und Firmen, die aktuell das Treiben im Netz lenken, ersetzt.

Entstehungsgeschichte

Um den Sinn und Zweck von Ethereumbesser verstehen zu können, muss ein wenig weiter ausgeholt werden. Ohne Bitcoin würde es Ethereum nicht geben, daher erscheint es nur logisch mit der Entstehung von Bitcoin zu beginnen. In der Zeit, bevor Bitcoin konnte Geld digital nur mithilfe eines Intermediärs, eines Mittelsmanns, eines Zwischenhändlers verwendet werden. Beispiele für Intermediäre sind Banken oder Paypal.

Aus dem Bedürfnis heraus direkt mit Einzelpersonen Geldhandel zu betreiben, entstand Bitcoin. Das heißt Bitcoin ist eine dezentralisierte Währungs-Form, die individuellen Personen den Direkthandel ermöglicht, ohne die erwähnten “Brückenbauer”.

Bitcoin basiert auf der Blockchain Technologie. Was ist damit schon wieder gemeint? Einfach und anders ausgedrückt: Blockchain zu Bitcoin verhält sich wie Internet zu E-Mail. Das Bitcoin System ermöglicht die Entwicklung von Applikationen und Programmen, die auf einer Computersprache beruhen.Dafür benötigt es jedoch eine Menge an externen Computern und Rechnern, die dafür sorgen, dass die Maschinerie des Bitcoin Netzwerks geschmeidig rennt.

Bitcoin ist in einer “turing incomplete language” geschrieben, die nur eine Reihe von kleineren Aufträgen verarbeiten kann. Was nichts anderes als eine Funktion oder Aktion beschreibt.Zum Beispiel: Wer wem Geld schickt. Zu dieser Zeit war das einzige, dezentral-laufende und verfügbare Netzwerk – wie sich unschwer erraten lässt – Bitcoin.Diese Einschränkung im Anwendungsbereichließ nun Programmierer wachrütteln. Um ein komplexeres System zu kreieren, braucht es zunächst einmal eine fortgeschrittene Programmiersprache und ein neues, größeres Set an Computern, die die Workload verarbeiten können.

2013 wurde Ethereum (= ETH) schonmal angekündigt und 2014 war es dann endlich soweit: Vitalik Buterin, der zu der Zeit Mitgründer des Bitcoin Magazins war, hauchte dem Ethereum Network leben ein und Ethereum war geboren. Die akzeptierte und verwendete Kryptowährung zum Begleichen von Transaktionskosten bzw. Erwirtschaften von Erträgen (Mining) nennt sich Ether.

Wie funktioniert Ethereum?

Kurz und prägnant ausgedrückt: Ethereum ist eine DIY-Plattform für dezentralisierte Anwendungen und Programme. Das Wort DApp könnte so manchen ein Begriff sein. Dieser steht für “decentralised Application”.

Ethereum funktioniert mit der komplexen ETH Sprache Solidity. Tausende unabhängige Computer betreiben damit das voll-dezentralisierte System. Die verwendete Computersprache nutzt eine Logik, die vergleichbar mit einer Wenn-Dann-Funktion in Microsoft Excel ist. Wenn dem Vermieter die Monatsmiete bezahlt wird, dann lässt sich die Türe zur Wohnung öffnen. Verständlich? Gern geschehen. 

Der “schlaue Vertrag” (Smart Contract) von ETH kann mehr und ist nicht “letter strict”, sprich unabänderlich. Das, was zuvor erwähnt wurde, ist das Prinzip der Blockchain Technologie, die Bitcoin nützt. Diese lässt kaum Interpretationsspielraum, sollte ein Faktor nicht eintreten. Wie wird garantiert, dass ein erfolgreicher Austausch zwischen zwei Parteien zustande kommen kann? 

Smart Contracts wissen natürlich sofort und automatisch, wann die Summe eingetroffen ist und regeln den Rest von ganz allein. Zudem, neben dem Payment, regeln sie Enforcement, Management und Performance. Problemstellungen werden so, durch das intelligente System, beiseite geräumt.

Wo steht Ethereum im Vergleich zu Bitcoin?

Am Schauplatz Krypto-Markt duellieren sich die beiden Vertreter ETH und BTC wie Hase und Schildkröte in der bekannten Fabel. Bitcoin mag zwar schneller und länger etabliert sein, aber Ethereum nützt die Kraft der Ruhe und ein angemessenes Tempo, das sich langfristig sehr positiv auf Zahlen niederschlagen könnte. 

Ethereum baut mit Smart Contracts auf Limitationen, die im Zusammenhang mit dem Bitcoin-Geschäft auftreten können, auf. 

Nach wie vor steht Bitcoin an erster Position. Knapp dahinter kommt Ethereum als Zweitplatzierter und Zweitgrößter bei den Kryptowährungen. 

Unterschiede zwischen Ethereum Classic (ETC) versus Ethereum (ETH)

Die Geschichte hinter den Kulissen von Ethereum Classic ETC und Ethereum ETH ist eine verblüffende, und Material zum Weitererzählen. Auslöser für die Trennung war der Hack des DAO. Andere wiederum bezeichnen das passierte nicht als Hacker-Angriff, sondern als Ausnutzung eines Hintertürchens, sprich einer Lücke in einem mangelhaften System.

Die DAO (Decentralised Autonomous Organisation) ist eine Steuerungs- und Geld-Verwaltungs-Zentrale. Hacker beziehungsweise Schlauberger erkannten Fehler im DAO-Code und nutzten diese um 11,5 Millionen Ether abzuzweigen. Die Ethereum Community hat als Antwort darauf entschieden, dass das Gesetz des Codes nicht mehr gültig ist, umso zurück an das verlorene Geld zu kommen. 

Aufgrund des ideologischen Grundsatz-Dilemmas entschieden Ethereum Developers Investoren und Code-Schreiber auszugliedern aus dem System. Ein kleiner Teil der Mitglieder, die mit diesem Zug – Code Gesetz – nicht einverstanden waren, verweilten mit der ursprünglichen Ethereum Blockchain (vor Änderung des Protokolls). So hat Ethereum Classic das Licht der Welt erblickt.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Was bedeutet es mit ETH zu handeln?

Der Handel mit Ethereum kennt viele Gesichter und einige werden später noch im Detail erläutert. Generell kann zwischen zwei allgemeinen Methoden unterschieden werden

    1. Der Kauf von Ether an einer Krypto-Börse/Exchange, was die Erstellung eines Kontos mit Wallet zur Voraussetzung hat (Anleger verfügen danach über Tokens namens Ether).
    2. Der gehebelte Handel von Derivaten mit Spekulation auf Preisveränderungen (ETH werden von Anleger nicht direkt besitzt). Beispiele dafür sind: das Spread Betting und CFDs.

Der Ethereum Handel – verschiedene Optionen des ETH Tradings

Ethereum Trading ist durch Vielfalt gekennzeichnet und bietet verschiedene Möglichkeiten an. Anreize für den Erwerb von Ethereum werden mit folgenden Produktoptionen für Investoren und Anleger gesetzt.

PhysischBörseKrypto-MarktplatzMit CFDsFuturesKrypto-Zertifikate

Physisch

Physische oder “echte” Ethereum können bei Anbietern gekauft werden. Voraussetzung für den Erwerb ist ein Wallet, also eine elektronische Brieftasche, mit der Transaktionen digital abgewickelt werden. Wallets lassen auf Devices (Smartphone, Tablet, PC) installieren und einrichten.

An der Börse

Börsen sind längst nicht nur reale Schauplätze, die durch berühmte Städtenamen gekennzeichnet sind: Frankfurter Börse, New Yorker Börse, Londoner Börse usw. Ethereum- und Bitcoin-Börsen kennen mittlerweile drei bekannte Vertreter, die den Handel von Kryptowährungen gegen Austausch/Umwechslung von Euro, Dollars, etc. zustande kommen lassen. Die CEX.IO, Kraken und Bitstamp finden die passenden Angebote für Orders am digitalen Krypto-Markt.

Krypto-Marktplätze

Ein Cryptocurrency-Marktplatz für Deutschland ist auf bitcoin.de vorzufinden. Nach alt-bewährter Angebot & Nachfrage-Manier können dort Bitcoin und Ethereum gehandelt werden. Käufer und Verkäufer einigen sich auf einen Deal und teilen eine kleine Gebühr, vergleichbar der einer Wechselstube. Coinbase, Gemini, itBit sind weitere Anbieter des Krypto-Exchange, die dem ein oder anderen ein Begriff sein könnten.

Mit CFDs

Broker ermöglichen den Handel von Ethereum mit CFDs (= Differenzkontrakte). Ähnlich dem Wertpapierhandel sind die Anleger an einer Wertsteigerung von Ethereum über einen bestimmten Zeitraum interessiert. Das ETH-CFD fällt oder steigt mit der Entwicklung des Ethereum Kurses. Ist daher direkt an den Kursverlauf gebunden.

Futures auf Ethereum

Kürzlich lassen sich nun auch Ether Futures handeln (Ether ist Ethereums Währung, schon gewusst, ja). Futures sind unbedingte Termingeschäfte, werden auch als Finanzterminkontrakte verstanden, die Inhaber und Stillhalter zu vereinbarten Verpflichtungen zwingt. Die Chicago Mercantile Exchange (CME) hat Ether Futures bereits gelauncht.

Mit Krypto-Zertifikaten

Krypto-Zertifikate sind Teilhabe-Scheine und ermöglichen direkt an der Börse Coins und Tokens zu handeln, ohne die (lästige) Eröffnung eines Kontos. Einzig benötigt wird ein Wertpapierdepot (reichlich Auswahl im Netz zu finden). Emittenten haben nun auch Ethereum-Zertifikate verfügbar zu erwerben.

Wie kann man mit Ethereum Trading Geld machen?

Eine sehr beliebte Methode, um sich eine goldene Nase mit ETH Trading zu verdienen, ist mittels Kauf und Verkauf von digitalen Währungspaaren. Wie beim Devisenhandel (= Foreign Exchange → Forex Trading) wird eine Währung gegen die andere gehandelt. Der Kauf der einen setzt den Verkauf der anderen in Gang. Gewinne und Verluste ergeben sich aus der Differenz zwischen Einstiegs- und Ausstiegs-Preis. Der Differenzbetrag/quote multipliziert mit der Einsatz-Größe ergibt das tatsächliche Ergebnis ihres Erfolgs oder Misserfolgs. 

Angenommen, das Währungspaar EUR/USD, mit Euro als Basiswährung und Dollar als Gegenwährung (oder auch Kurswährung genannt), wird gehandelt. Sollte laut Einschätzung EUR steigen, so würde man eine Kauforder veranlassen wollen. Es werden effektiv Euro gekauft und US-Dollar verkauft. Sollten Euro sinken, so würde ein Verkaufs-Trade auf das Paar platziert werden. 

Der Betrag der Gegenwährung wird mit dem Kurspreis notiert, e.g. 1 EUR = 1,35 USD. Je mehr Points sich der Kurs in die gewünschte Richtung bewegt (rauf oder runter), desto höher der Gewinn. Dieser messbare Unterschied zwischen Verkaufskurs und Kaufkurs mal der Größe des Trades entspricht dem Ergebnis in der Gegenwährung.

Coincierge Icon 21Beispiel: 

Vkk 1.35500

Kk   1.35507

zu 1,35000 gekauft 

→ ergibt +50 Points (0.00500) x der Trade-Größe € 50,000 = Gewinn von 250 $

Das Beispiel aus dem Forex Handel lässt sich 1:1 auf das ETH Trading übertragen. Einzig allein die Paarung würde dann nicht EUR & USD lauten, sondern ETH für Ethereum & USD. Das Prinzip des Trading bleibt ein und dasselbe. Ein Verständnis für die dahinter liegende Mathematik und Rechenvorgänge sollte vor dem Handel gegeben sein.

Beim Handel mit Währungspaaren lässt sich außerdem noch zwischen zwei Varianten unterscheiden. Krypto-zu-Fiat nennt man die Gegenüberstellung des Handels-Paares einer Krypto und einer Echtgeld-Währung (e.g. ETH/USD). Der Handel mit zwei Krypto-Paaren wird als Krypto-Cross bezeichnet (e.g. BTC/ETH). Für Beginner eignet sich Methode eins besser, da Krypto zu Krypto schwieriger zu handeln ist.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Welche Gebühren können beim Ethereum Trading entstehen?

Im Zuge des ETH Handels können unterschiedliche Gebühren für Anleger und Anlegerinnen anfallen. So verlangen manche Anbieter eine Trading Commission, also eine Art Vermittlungsgebühr, auf Kaufs- und Verkaufs-Positionen, die verlangt wird, um den Markt betreten zu können und Handels-Vorgänge abzuschließen. 

Ein Auge offen halten sollte man für Gebühren, die außerhalb des Tradings anfallen können. Es kann sein, dass online Broker eine minimale, tägliche Summe beanspruchen, nur um Positionen offen zu halten. Die meisten Plattformen ziehen einen Geldbetrag ein (monatlich), sofern der Account als inaktiv gekennzeichnet ist. Zusätzlich können Gebühren verbunden mit der Zahlungsmethode entstehen. (Bei dem Anbieter eToro fallen so gut wie null Kosten an; lediglich 0,50% Conversion Fee)

Hier ist noch einmal eine Liste alle Gebühren, die anfallen könnten:

  • Einzahlungsgebühren
  • Kaufgebühren (oft auch Spreads genannt)
  • Haltegebühren (nur bei einigen Brokern, wenn die Positionen über Nacht offen bleiben)
  • Verkaufsgebühren
  • Auszahlungsgebühren

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Chancen und Risiken beim ETH Trading

Die Chancen sowie die Risiken beim Ethereum Trading leben vom Kurs und seiner Geschwindigkeit. Angebot und Nachfrage diktieren die Kursbewegung, die sich binnen Sekunden ändern kann. 

Dazu kommt eine sehr hohe Volatilität, die bei Cryptocurrencies kein Einzelfall ist. An einem Handelstag können Sprünge von mehr als 10% die Leiter hoch und runter den Handel zu einem riskanten Spekulations-Spielchen machen. 

Im Vergleich zum Devisen- und Rohstoffhandel an der Börse ist Krypto nach wie vor ein Jungspund im Business. Online Plattformen und Exchanges, die sich zwar bereits auf Ethereum, Bitcoin und Co. spezialisiert haben, fehlt ein notwendiger, klarer, etablierter Regelstandard, der für mehr Klarheit im kryptischen Treiben sorgen könnte. Dieser Bereich scheint ausbaufähig zu sein.

Für alle Neueinsteiger eignet sich die Strategie des Swing Tradings. Es wird ein Blick auf “auftauchende” Trends geworfen unter Berücksichtigung der Buy und Sell Buttons. Gewinne lassen sich so auch über einen kurzen Zeitraum erzielen. Angenommen – aus welchem Grund auch immer – die Anlegerschaft wird stärker und stärker zum Kauf des Währungspaares ETH/USD gedrängt. Sobald dieses Verhalten nachzulassen scheint, der Trend also abschweifen beginnt, sollte man eine Verkaufsorder in Erwägung ziehen.

Marktanpassungen und -korrekturen können Strategien begünstigen und sind es wert erkundet zu werden. Höhen- und Sturzflüge von Kursen halten nicht ewig an und sollte eine Bergfahrt dem Ende zu gehen, d.h. viele Anleger sich dazu entscheiden dieses Erfolgserlebnis zu cashen, dann wird sich auch die Investitions-Richtung wieder umkehren, also drehen. Die Gegebenheit von mehr Verkäufer als Käufer hat direkten Einfluss auf die Preisentwicklung des Asset.

Der RSI-Indikator (Relative Strength Index) ist ein hilfreiches, technisches Instrument und findet vor allem bei versierten Tradern Anklang. Die Linie, die sich in einem bestimmten Bereich herum bewegt, zeigt an, wann ein Währungs-Pärchen überkauft oder überverkauft wird. Dadurch ergeben sich relevante Schnittpunkte, die wiederum passende Augenblicke für eine Buy- oder Sell-Order preisgeben.

Ethereum CFD Trading

Die Anlagemöglichkeiten mit Ethereum sind vielseitig. Beliebtheit findet das CFD Trading. Was meint CFD eigentlich genau? Das englische Initialwort steht für Contracts for Difference, was nichts anderes meint als einen Differenzkontrakt oder Differenzgeschäft. Hierbei liegt der Preis des Derivats nicht einem Basiswert zugrunde, sondern baut auf dem Unterschied auf, der sich zwischen Geld- und Briefkursen ergibt. Ein Derivat ist ein Finanzinstrument, welches Kursbewegungen und Preisprognosen unterliegt.

Sogenannte CFD Broker (aber auch online Broker bieten für gewöhnlich CFDs an) ermöglichen das Trading mit diesen Derivaten. Mit Order/Trades können Gewinne und Verluste über unterschiedliche Zeiträume erwirtschaftet werden. Durch das Einsetzen von Geld (Buy or Sell Option) auf steigende oder fallende Kurse lassen sich so spekulative Geschäfte betreiben.

Um beim CFD-Handel aus wenig viel zu machen, können Tools verwendet werden. Zum Beispiel kann der Einsatz eines Hebels die Marktbeteiligung erhöhen mit nur geringem Kapital. Bei zeitlich-richtiger Einschätzung können kurzfristige und langfristige Profite das Ergebnis aus Marktbewegungen im vielversprechenden CFD Trading sein. 

Zudem bietet der Handel mit CFDs Produkte wie Krypto, Rohstoffe, Devisen aus globalen Märkten und ist so attraktiv für eine Anlegerschaft, die unbeschwert mit Anlagen diversifizieren vermag. Ethereum ETH und ETC mit ihrer hohen Volatilität könnten für ein aussichtsreiches CFD-Trading sprechen.

Ethereum CFDs vs. echte ETHs

Ethereum CFD handeln​

  • niedrigere Gebühren beim Handel
  • CFDs sind transparent und staatlich reguliert
  • ermöglichen einen einfachen Einstieg
  • Trading mit Hebel
  • kein physischer Besitz der Kryptowährung
  • Höheres Risiko: Durch Hebeleffekte können hohe Verluste entstehen

“Echte” Ethereum Coins handeln​

  • Besitz echter Ethereum Coins, die man selbst verwalten kann
  • Investoren können anonym investieren
  • Gebührenvorteil bei langfrister Anlagestrategie
  • Benötigt ein Wallet für die sichere Verwahrung der Coins
  • Anfällig für Hacks und Cyberattacken

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

5 wertvolle Tipps für das Traden mit Ethereum

Kurse können sich schlagartig verändern, vor allem was Cryptocurrencies angeht. Diese Welt scheint im Vergleich zur allgemeinen Aktie anderen Gesetzen der Geschwindigkeit und Vernunft zu gehorchen. Und die Preisinflation von ETH, BTC, Ripple, Litecoin oder Dash ist auch so ein Thema. Die nachfolgenden Tipps können ein wenig Licht in den dunklen Krypto-Alltag bringen und dadurch das Trading mit Ethereum positiv beeinflussen.

Das passende Ethereum Produkt finden

Coincierge Icon 17Die Frage, die man sich zuallererst stellen sollte, ist: Wo möchte ich was handeln? Ethereum kann an der Börse, auf Krypto-Marktplätzen, auf speziell-eingerichteten Exchanges physisch und digital gehandelt werden.  

Was spricht mehr an? Eine Ethereum Aktie, eine Geld in Ether Umwechslung, Ethereum CFDs, Ethereum Futures, Ethereum Mini-Futures, Ethereum Zertifikate. Und die Liste ist noch nicht vollständig ausgereift. 

Zu Beginn lohnt es sich das Grundwissen zu dem Produkt anzueignen und sich mit den Konditionen vertraut zu machen. Ist das passende Objekt der Begierde gefunden, so rät es sich zu informieren, wo oder besser, wer dieses für den Kauf und Handel listet. Danach noch das Wie abklären. Was wird alles benötigt, um die Kauftransaktion abzuschließen (Konto? Wertpapierdepot? Wallet?).

Sofern potenzielle Neuanleger/innen nicht von dieser Informations-Walze überrollt wurden: Es ist und wird alles gut! Bevor das teils undurchsichtige Krypto-Gestöber über den Kopf zu wachsen versucht: Einfach eine Checkliste mit Bullet-Points erstellen, um nicht den Überblick zu verlieren.

Das Momentum beobachten

Coincierge Icon 23Eine stark-ausgeprägte Preisinflation kann für schnelle Erfolge von Ethereum aufgrund sinkender Preisspanne und steigender Nachfrage sprechen. Dem verfrühten Optimismus sollte man grundsätzlich standhalten, vorerst. Wer bei kontinuierlicher Nachfrage und Kursen, die in die Höhe sprießen, bereits ETH besitzt, sollte auf das passende Momentum achten. Leichter gesagt als getan. Unterschiede werden jedoch ersichtlich, wenn der Preis heute bei 12 € ist, morgen bei 9 €, übermorgen bei 6 € und Anfang nächster Woche oben bei 24 €. Ist zwar nur ein Beispiel, aber veranschaulicht die Summen, die mit dem ETH Kauf & Verkauf durch die Lappen gehen könnten.

Nachrichten lesen und diskutieren

Das Trading mit dem Krypto Ethereum ist fragil. Diese Zerbrechlichkeit und Zartheit sollte nicht leichter Hand aufs Spiel gesetzt werden, schließlich wird mit beträchtlichen Geldsummen gehandelt. Trading News und Diskussions-Foren (teilweise haben Broker-Seiten solche bereits integriert in den Funktionen) können Abhilfe verschaffen. Im englischsprachigen Raum sind diese Adressen ein gutes Nachschlagewerk, um up-to-date zu bleiben.

  • Coincierge Icon 22Business Insider
  • Coindesk
  • The Street
  • Coin Telegraph
  • Cryptocoin News
  • CNBC 
  • Quora
  • Brave New Coin
  • Crypto Insider
  • Reddit

Noch tiefer in die Krypto Materie eintauchen

Coincierge Icon 21 reverseDer Markt von Ethereum und Bitcoin, der Kryptowährungen generell ist einer der meist kompetitiven. Ein wenig in den Nachrichten blättern und den Kommentar eines Traders liken werden wahrscheinlich nicht ausreichen, um im Business Erfolg zu haben bzw. dauerhaft zu bestehen. Finanztechnische Materialien und Ressourcen von A-Z mit längerem Aufenthalt bei C und K für … richtig, Crypto/Krypto-Währungen dienen als solides Fundament beim Selbststudium. Gegebenenfalls muss ein Experte unter die Arme greifen und mit dem Ethereum 1×1 beginnen. Better safe than sorry. In diesem Fall: bankrott.

Auf Tipp 4 folgt 5, wenn 4 verstanden, verstanden?

Coincierge Icon 17Sofern man sattelfest ist und sich ausgiebig mit der Bildung und Weiterbildung eines Wissens rundum Ethereum, Bitcoin und Co. beschäftigt hat, sollte man sich vielleicht genauer auseinandersetzen mit: technischen Analysen, Geldmanagement und regionalen Unterschieden.

Schritt für Schritt Anleitung zum Ethereum handeln: Wie kauft man Ethereum?

Ethereum kaufen: Ethereum kann über den Anbieter eToro gekauft und gehandelt werden. Die kurze Anleitung Wie Ethereum kaufen bzw. traden erläutert in einigen Atemzügen die wesentlichen Dinge von der Anmeldung bis hin zum Handel mit Ethereum.

Schritt 1: Die Kontoerstellung

etoro Anmeldung

Mit Benutzername, Emailadresse und Passwort registrieren. Zukünftig loggt man sich so dann wieder ein und aus. Einfach die gewünschten Informationen eingeben und Konto ist erstellt. Fast. Nutzungsbedingungen & Risikoerklärung sowie Datenschutz- & Cookie-Richtlinie noch akzeptieren. Fertig!

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Schritt 2: Die Einzahlung des Geldbetrages

Die Schaltfläche „Geld einzahlen“ unterstützt den Vorgang und zeigt an, was hier zu tun ist. Betrag, Währung und Zahlungsmethode auswählen (viele Auswahlmöglichkeiten vorhanden). Die Einzahlung wird mit Klick auf den Button “Einzahlung” beendet. Eine Mindestsumme von 167€, sprich 200 $ ist vorgeschrieben.

Einzahlung

Zahlungsmethoden, die zur Auswahl stehen: Kredit-/Debitkarte, Paypal, Online-Banking, Rapid Transfer, Skrill, Banküberweisung und Neteller. Über die Suchfunktion (oben-mitte) gelangt man schnell und einfach zu Ethereum. Dafür einfach das Wort eintippen. Ansonsten über Märkte → Krypto → Ethereum. Funktioniert ähnlich schnell und simple.

Schritt 3: Ethereum kaufen

Hierzu nach der Schaltfläche “Kaufen” Ausschau halten. Diese ist unüberschaubar auf dem Ansichtsprofil von ETH zu erkennen. (Die Option “Verkaufen” funktioniert erst dann, wenn man über ein Anlageprodukt verfügt, logischerweise). 

Dann Betrag/Summe eingeben und mit der +/- Schaltfläche gegebenenfalls noch verfeinern. Eine Stop-Loss Grenze und einen Hebel kann man setzen, wer Gebrauch von diesen nützlichen Tools machen möchte. Zuletzt wird die Order platziert mit Mausklick auf “Traden”. ‘Kaufen und verkaufen’ sollte für weitere Aktionen somit geklärt sein.

Ethereum-etoro

Es öffnet sich ein Fenster, in dem Sie nun den Betrag sowie weitere Werte wie Stopp Loss oder Take Profit eintragen können.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Fazit – Ethereum Trading kann Gewinne erzielen

Ethereum konnte im letzten Jahr stark aufholen und bietet Bitcoin die Stirn im Rennen um den ersten Platz am Cryptocurrency-Markt. Betrachtet man den Kursverlauf über 1 Jahr, so legte ETH um satte 706% zu. Der Aufstieg wird begleitet von Investitions-Potentialen, die für eine breite Anleger-Gefolgschaft sprechen könnten. Mit im Rucksack sind neue Instrumente und Tools. Diese sprechen einerseits für die Bewältigung der Kurs-Expedition mit eventueller, frischer Rekordmarke und andererseits für den nötigen Wegverzehr, freundlicherweise zur Verfügung gestellt durch zahlreiche, neue Trader. Das Interesse an Ethereum geht aufwärts.

Smart Contracts und Apps als dezentrale Schnittstellen scheinen sich als neuer Standard für Geschäfte zu entwickeln. Dieser “kryptische Nährboden”, der eine wechselseitige Vertragserfüllung vollständig automatisiert, stellt die Weichen für eine erfolgreiche Business-Partnerschaft über kurz-, mittel- und langfristige Zeiträume.

Wie der Absatz Der Ethereum Handel gezeigt hat, sind es die vielen Möglichkeiten, die auf verschiedenste Anlage-Interessen zutreffen. Die uneingeschränkte Auswahl stellt eine Produktpalette in Aussicht, die für jeden eine Anlageform parat hält und zum individuellen Bedürfnis des Anlegers passt

Häufig gestellte Fragen zu Ethereum traden

Wo kann man am besten Ethereum kaufen?

Nachdem der online Broker eToro bereits erwähnt wurde und sehr gut im Test abgeschnitten hat, würde sich dieser Anbieter optimal eignen für den Kauf von Ethereum. Plus500, Capital.com und Coinbase sind guter Alternativen, die für den Ethereum Kauf in Frage kommen würden.

Wie kann man Ethereum verkaufen?

Der Verkauf von Ethereum verläuft fast parallel zu dem Kauf von Ethereum. Wer ETH besitzt kann diese im Portfolio einsehen (oder ansonsten über Suchfunktion abrufen). Einfach auf ‘Verkaufen’ klicken und den nächsten Schritten folgen. Ist nach ein paar Klicks erledigt.

Wo kann man Ethereum traden?

Zum Beispiel auf eToro. Eigentlich haben so gut wie alle Broker im Internet, die Cryptocurrencies anbieten, Ethereum im Sortiment. Ethereum wird wie Bitcoin, sehr sehr nachgefragt.

Zuletzt aktualisiert am 15. Februar 2021

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Christoph Petersen

Christoph befasst sich seit 2016 leidenschaftlich mit den Themen Blockchain und Kryptowährungen. Als studierter Betriebswirt und Journalist spezialisiert er sich auf Finanzen, Fintech und Kryptowährungen.