In Bitcoin Investieren 2022: Bitcoin kaufen oder nicht? Ja oder nein?

Bitcoin ist eine digitale Form von Geld, aber wird es nicht von einer Zentralbank kontrolliert. Jeder kann an diesem Ökosystem teilnehmen, nachdem er bestimmte Open-Source-Software installiert hat.

Wir schauen uns an, was Bitcoin so besonders macht und auf welche Arten man in die digitale Währung investieren kann. Weiterhin listen wir die besten Anbieter zum investment in Bitcoin auf und geben detailierte Schritt-für-Schritt Kaufanleitungen.

Abschließend schauen wir uns den bisherigen Kursverlauf an, geben eine Prognose für die potentielle zukünftige Entwicklung des Kurses ab und klären, ob sich ein Investment in Bitcoin heute noch lohnt oder nicht.

Bitcoin Logo Direkt in Bitcoin investieren

Wer keine Zeit mehr verlieren will, kommt hier zu unserem Testsieger eToro und kann dort eine Vielzahl an Kryptowährungen handeln:

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Was sind Bitcoins?

Bei Bitcoins handelt es sich um eine dezentrale und digitale Kryptowährung. Zum Verständnis sehen wir uns die einzelnen Komponenten des obigen Satzes genauer an:

Dezentral

Bei Bitcoin handelt es sich um eine dezentrale Währung. Traditionelle Währungen werden von einer Zentralbank ausgegeben und verwaltet. Auch Zahlungen zwischen Personen werden immer über eine zentrale Institution wie eine Bank abgewickelt.

Im Gegensatz dazu sind mit Bitcoin Zahlungen direkt zwischen zwei Parteien möglich,  ohne dass eine zentrale Stelle  an der Transaktion beteiligt ist. Deswegen wird Bitcoin als dezentrale Währung bezeichnet.

Die Transaktionen werden dabei durch den Einsatz enormer Rechenleistung verifiziert und auf der Blockchain gespeichert. Bei traditionellen Währungen übernimmt eine zentrale Instanz die Abwicklung und Verifizierung der Transaktionen.

Name Bitcoin (BTC)
✔️ Typ Kryptowährung mit Proof-of-Work
🧔 Gründer Satoshi Nakamoto (echte Identität unbekannt)
📅 Gründungsjahr 2009
💸 Umlaufversorgung 18.951.987 BTC
💯 Max. Versorgung 21.000.000 BTC
⚙️ Techn. Basis Eigene Blockchain

Darauf sollte man beim Bitcoin Kauf achten

Coincierge Icon 21 reverse

  • Anlageziel festlegen: Bereits vor dem Bitcoin-Kauf sollte man sich Gedanken über das Anlageziel machen. Mögliche Anlageziele sind hierbei beispielsweise der langfristige Vermögensaufbau oder hohe Gewinne in kürzester Zeit. Die Anlageziele sollten dabei immer unter Berücksichtigung der eigenen persönlichen Situation gesetzt werden.
  • Risiken kennen: Auch beim Investieren in Bitcoin gibt es keine Gewinngarantie. Anleger sollten sich daher umfassend mit den möglichen Risiken eines Bitcoin-Investments beschäftigen.
  • Auswahl des passenden Krypto-Anbieters: Nach der Entscheidung für einen Bitcoin-Kauf müssen Investoren den passenden Krypto-Anbieter auswählen. Wichtige Aspekte sind hierbei die Vertrauenswürdigkeit, die Benutzerfreundlichkeit und das Angebot des Anbieters.
  • Gebühren vergleichen: Wer in Bitcoin investieren will, sollte sich auch mit den Gebühren befassen. Einige wichtige Gebühren sind hierbei Trading-Gebühren, Kontoführungsgebühren und Gebühren für Ein- und Auszahlungen. Es gilt hier, die Gebühren so weit wie möglich zu reduzieren, um eine möglichst hohe Rendite erzielen zu können.
  • Echte Bitcoins oder Bitcoin-CFD: Grundsätzlich können Anleger echte Bitcoins kaufen oder in Bitcoin-CFDs investieren. Beide Arten eignen sich für unterschiedliche Situationen. Gerade aktive Trader sollten sich näher mit Bitcoin-CFDs beschäftigen. Für langfristig orientierte Anleger sind echte Bitcoins meist die bessere Wahl.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Digital

Bei Bitcoin handelt es sich um eine digitale Währung. Konkret bedeutet dies, dass keine realen Münzen oder Scheine existieren. Die Bitcoins existieren lediglich im digitalen Raum und ist damit keine physische Währung. Die Bitcoin-Guthaben der jeweiligen Wallets werden auf einer öffentlichen Datenbank abgespeichert. Diese Datenbank wird dezentral verwaltet und gehört damit keiner zentralisierten Institution.

Kryptowährung

Der Begriff Kryptowährung beschreibt eine Währung, die durch Kryptographie gesichert wird. Bei der Kryptographie handelt es sich um  verschiedene Techniken zur Verschlüsselung Bei Bitcoin kommt die Kryptographie zum Einsatz, damit Fälschungen verhindert werden. Normalerweise können digitale Dateien ohne Einschränkung vervielfältigt werden.

Dieser Umstand muss bei digitalen Währungen wie Bitcoin verhindert werden, da sonst jeder aus dem Nichts neue Bitcoins erschaffen könnte. Damit dieser Fall nicht eintritt, setzt Bitcoin auf die Kryptographie. Damit neue Bitcoins geschürft werden können, müssen komplexe Rechenaufgaben gelöst werden. Aufgrund dieser Kryptographie ist es mit den aktuellen technologischen Mitteln unmöglich „gefälschte“ Bitcoins zu erschaffen.

In Bitcoin investieren

Wege, um mit Bicoin Geld zu verdienen

Du kannst mit Bitcoin sowohl Geld verdienen als auch verlieren. Meistens kaufen und halten Langzeitinvestoren Bitcoin in der Annahme, dass er in Zukunft an Wert gewinnen wird. Andere ziehen es vor, es aktiv zu handeln, gepaart mit anderen Kryptowährungen, um kurz- bis mittelfristig zu profitieren.

Eine weitere Möglichkeit besteht darin, sich am Bitcoin Mining zu beteiligen und dadurch Bitcoin als Belohnung zu verdienen. Da dieser Prozess allerdings nur etwas für Profis ist, sehr viel Wissen benötigt und einen enorm hohen Stromverbrauch und damit Kosten verursacht, erwähnen wir diese Methode hier nur am Rande und empfehlen diese nicht explizit.

Bitcoin Trading

Sicherheit_Icon Auf einen Anstieg des Preises von Vermögenswerten folgt ein Rückgang und auf einen Rückgang ein Anstieg. Das Ziel ist es, den profitabelsten Einstiegspunkt zu finden. Die einfachste davon ist die Mittelwertbildung. Das bedeutet, dass ein Anleger sein Kapital in Teile aufteilt und diese nach und nach in Kryptowährungen oder Wertpapiere investiert.

Es gibt jedoch keine Garantien, dass sich der Preis des Vermögenswerts nach einem starken Rückgang wieder erholt. Das ist der Sinn des Mittelwertes: Wenn die Münze weiter im Preis fällt, ist es gut, Geld zu haben, um wieder in sie investieren zu können – auf niedrigerem Niveau.

Darüber hinaus dient die Strategie als Sicherheitspolster. Wenn ein Anleger plötzlich Geld benötigt, kann er das aufgeschobene Kapital zur Mittelwertbildung nutzen, anstatt eine Verlustposition zu halten.

Bitcoin Mining

Mining_Icon Bitcoin-Mining ist die Unterstützung einer ganzen Infrastruktur, die dazu dient, das gesamte Netzwerk am Laufen zu halten. Der Kern dieses Prozesses ist das Lösen komplexer mathematischer Probleme mit Hilfe spezieller Software, die auf den PCs der Benutzer installiert ist. Der Prozess der Beschaffung von Bitcoins wird nicht von einem Zentrum kontrolliert, sondern ist auf alle verteilt, die dies wünschen. Das Mining erfüllt eine Reihe von wichtigen Aufgaben:

  • Unterstützende Transaktionen (Transaktionen)
  • Schutz des Netzwerks vor dem Hinzufügen von ungültigen Informationen
  • Schutz der Bitcoins vor verschiedenen Angriffen

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Bitcoin kaufen Anbieter: die besten Plattformen im Porträt

Aufgrund der großen Beliebtheit können Anleger mittlerweile bei vielen verschiedenen Anbietern Bitcoin kaufen. Wir sehen uns in diesem Abschnitt drei Anbieter genauer an und küren dabei einen Testsieger.

Platz 1: Bitcoin kaufen bei eToro

Etoro Logo Transparent Bei eToro können Anleger einfach, schnell und sicher Bitcoin kaufen. In unserem Vergleich der besten Bitcoin-Anbieter hat sich eToro klar gegen die Konkurrenz durchsetzen können.

Der Anbieter eToro zeichnet sich vor allem durch eine strenge Regulierung, niedrige Gebühren und ein hervorragendes Kauferlebnis aus. Durch den Sitz in der EU unterliegt das Unternehmen den strengen Auflagen der europäischen Kontrollbehörden. Somit ist sichergestellt, dass der Bitcoin-Kauf über diesen Anbieter sicher ist.

Neben der hohen Vertrauenswürdigkeit überzeugt der Anbieter aber auch durch niedrige Kaufgebühren. Für den Kauf von Bitcoin werden lediglich 0,75 % der Anlagesumme als Gebühren fällig. Es fallen keinerlei Gebühren für die Kontoführung oder Einzahlungen an. Dadurch ist der Kauf bei eToro oftmals günstiger möglich als bei anderen Anbietern.

eToro Webseite

Dank der attraktiven Handelsplattform ist der Kaufprozess von Bitcoin extrem einfach gestaltet. Anleger können sich innerhalb weniger Minuten bei diesem Anbieter registrieren und danach sofort in Bitcoin investieren. Dadurch können auch unerfahrene Anleger bei diesem Anbieter Bitcoin kaufen.

Zudem bietet eToro seinen Kunden neben dem Kauf von echten Bitcoins auch die Möglichkeit, in Bitcoin-CFDs zu investieren. Dadurch haben Anleger die größtmögliche Flexibilität. Aufgrund dieser Aspekte ist die eToro für uns der beste Anbieter für den Kauf von Bitcoin.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Platz 2: In Bitcoin investieren bei Capital.com

Capital.com Logo Bei Capital.com handelt es sich um einen weiteren CFD-Broker. das heißt, dass Anleger bei diesem Anbieter lediglich in Bitcoin-CFDs investieren können. Dieser Anbieter zeichnet sich vor allem durch eine gute Handelsplattform und hohe Hebel aus.

Dank dieser Hebel können Anleger mehr Kapital investieren als ihnen eigentlich zur Verfügung besteht und damit auch höhere Gewinne erzielen. Anleger sollten hierbei jedoch beachten, dass höhere mögliche Gewinne auch mit einem erhöhten Risiko einhergehen.

Capital.com Website

Capital.com sitzt in Zypern. Daher gelten für diesen Anbieter die strengen regulatorischen Anforderungen der europäischen Behörden. Grundsätzlich handelt es sich bei Capital.com daher um einen guten Anbieter, der gerade im Bereich des Angebots jedoch über einige Schwächen verfügt. Bei capital.com ist lediglich ein Investment in Bitcoin-CFDs möglich. Investoren können bei diesem Anbieter nicht in echte Bitcoins investieren.

83,45 % der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie bereit sind, das hohe Risiko des Geldverlustes einzugehen.

Platz 3: Bitcoin kaufen bei Binance

Binance Logo Anleger können auch über Binance in Bitcoin investieren. Bei Binance handelt es sich um eine der größten Krypto-Börsen der Welt. Dieser Anbieter zeichnet sich vor allen Dingen durch ein großes Angebot und niedrige Gebühren aus.

in der Vergangenheit gab es jedoch immer wieder Kritik an Binance, da dieser Anbieter seinen Unternehmenssitz auf den Cayman Islands hat. Aufgrund der schwächeren Regulierung herrscht bei diesem Anbieter nur ein geringes Maß an Anlegerschutz. Deswegen ist dieser Anbieter nur bedingt empfehlenswert.

=
Bitcoin Cash
Bitcoin Cash
Bitcoin CashBitcoin Cash
CardanoCardano
DashDash
EthereumEthereum
Ethereum ClassicEthereum Classic
IOTAIOTA
LitecoinLitecoin
StellarStellar
XRPXRP
Binance CoinBinance Coin
EOSEOS
NEONEO
TezosTezos
TRONTRON
ZCashZCash
ElrondElrond
ChainlinkChainlink
Uniswap Protocol TokenUniswap Protocol Token
DogecoinDogecoin
yearn.financeyearn.finance
DecentralandDecentraland
AlgorandAlgorand
Basic Attention TokenBasic Attention Token
PolygonPolygon
Shiba InuShiba Inu
Enjin CoinEnjin Coin
MakerMaker
TetherTether
CompoundCompound
BitcoinBitcoin
PolkadotPolkadot
SolanaSolana
FTX TokenFTX Token
TerraTerra
0x0x
AaveAave
AragonAragon
AugurAugur
AvalancheAvalanche
BalancerBalancer
Bancor Network TokenBancor Network Token
Band ProtocolBand Protocol
Bitcoin DiamondBitcoin Diamond
Bitcoin GoldBitcoin Gold
Bitcoin SVBitcoin SV
BitsharesBitshares
BitTorrentBitTorrent
BlockstackBlockstack
CeloCelo
Celsius NetworkCelsius Network
ChilizChiliz
CosmosCosmos
Curve DAO TokenCurve DAO Token
CyberVeinCyberVein
DaiDai
DecredDecred
DFI.moneyDFI.money
ElectroneumElectroneum
Energy Web TokenEnergy Web Token
FantomFantom
GnosisGnosis
Golem Network TokenGolem Network Token
Hedera HashgraphHedera Hashgraph
HedgeTradeHedgeTrade
HeliumHelium
HiveHive
HoloHolo
Huobi TokenHuobi Token
ICON ProjectICON Project
IOS tokenIOS token
KavaKava
RIF TokenRIF Token
SafeMoonSafeMoon
SerumSerum
SiacoinSiacoin
SolaSola
StacksStacks
Status Network TokenStatus Network Token
SteemSteem
StorjStorj
StoxStox
StratisStratis
SushiSushi
SwipeSwipe
SynthetixSynthetix
The GraphThe Graph
ThetaTheta
ThorchainThorchain
TomoChainTomoChain
UMAUMA
UniBrightUniBright
USD CoinUSD Coin
UtrustUtrust
VeChainVeChain
VergeVerge
WavesWaves
Wrapped BitcoinWrapped Bitcoin
xDai ChainxDai Chain
ZBZB
ZilliqaZilliqa
KomodoKomodo
KusamaKusama
Kyber NetworkKyber Network
LiskLisk
LoopringLoopring
Machine Xchange CoinMachine Xchange Coin
Matic NetworkMatic Network
MonaCoinMonaCoin
MoneroMonero
Ocean ProtocolOcean Protocol
OMG NetworkOMG Network
OntologyOntology
Orchid ProtocolOrchid Protocol
PAX GoldPAX Gold
Paxos StandardPaxos Standard
PlusCoinPlusCoin
QTUMQTUM
QuantQuant
RavencoinRavencoin
RENREN
Reserve RightsReserve Rights
RevainRevain
Multi Collateral DaiMulti Collateral Dai
NanoNano
NEMNEM
Nervos NetworkNervos Network
1inch1inch
Axie Infinity ShardsAxie Infinity Shards
Hoge FinanceHoge Finance
Alien WorldsAlien Worlds
Yield Guild GamesYield Guild Games
The SandboxThe Sandbox
Ankr NetworkAnkr Network
Crypto.comCrypto.com
AmpAmp
API3API3
LivepeerLivepeer
My Neighbor AliceMy Neighbor Alice
Origin ProtocolOrigin Protocol
Crypto.com Chain TokenCrypto.com Chain Token
ABBC CoinABBC Coin
aelfaelf
AmpleforthAmpleforth
ArdorArdor
ArweaveArweave
BytomBytom
Hydro ProtocolHydro Protocol
Oasis LabsOasis Labs
RaydiumRaydium
IlluviumIlluvium
Render TokenRender Token
GalaGala
TravalaTravala
PancakeSwapPancakeSwap
Ethernity ChainEthernity Chain
HarmonyHarmony
CartesiCartesi
ImpactImpact
NumeraireNumeraire
iEx.eciEx.ec
NEXONEXO
Gatechain TokenGatechain Token
JUSTJUST
Worldwide Asset eXchangeWorldwide Asset eXchange
HyperCashHyperCash
HorizenHorizen
Floki InuFloki Inu
The Midas Touch GoldThe Midas Touch Gold
Compound Governance TokenCompound Governance Token
OvrOvr
15 Marktplätze, die Ihren Kriterien entsprechen
Sortieren nach
Bewertung
Bewertung
Preis
15 Marktplätze, die Ihren Kriterien entsprechen
Zahlungsmöglichkeiten
Funktionen
Nutzerfreundlichkeit
Support
Gebühren
0 oder besser
Sicherheit
0 oder besser
Auswahl Coins
0 oder besser
Bewertung
0 oder besser
Empfohlener Broker
103 Neue User Heute
Bewertung
Für €1000 bekommt man0.0505 BTC
Was uns gefällt
Echte Kryptos und Krypto CFDs handeln
Lizenzierter Broker mit Einlagensicherung
Integriertes Wallet
Gebühren
Sicherheit
Auswahl Coins
Für €1000 bekommt man0.0505 BTC
67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.
Funktionen
Instant verificationFor beginnersWallet ServiceMobile App
Zahlungsmöglichkeiten
Credit CardPaypalSepa TransferSkrillSofort
Bewertung
Für €1000 bekommt man0.0504 BTC
Was uns gefällt
Nutzerfreundliche Plattform
0% Provisionen
Einzahlung ab 20€
Gebühren
Sicherheit
Auswahl Coins
Für €1000 bekommt man0.0504 BTC
83,45 % der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter. CFDs sind komplexe Instrumente, die aufgrund von Hebelwirkung ein hohes Risiko des schnellen Geldverlustes darstellen.
Funktionen
Instant verificationMobile App
Zahlungsmöglichkeiten
Credit CardGiropaySepa Transfer
Bewertung
Für €1000 bekommt man0.0503 BTC
Was uns gefällt
Große Auswahl an unterstützten Kryptos
Zugang zu NFTs
Verdienen Sie bis zu 14
Gebühren
Sicherheit
Auswahl Coins
Für €1000 bekommt man0.0503 BTC
Kryptoassets sind ein hochvolatiles unreguliertes Anlageprodukt. Kein EU-Anlegerschutz.
Funktionen
Instant verificationFor beginnersWallet ServiceMobile App
Zahlungsmöglichkeiten
Credit CardPaypalSepa Transfer

In Bitcoin investieren Anleitung für eToro

Schritt 1: Konto bei eToro eröffnen

Bevor man in Bitcoin investieren kann, muss man sich als Erstes ein Konto bei einer Trading Plattform erstellen, die die Währung unterstützt. Dabei fällt unsere Wahl auf eToro. Hier ist die Kontoeröffnung besonders einfach und benötigt noch nicht einmal eine Verifizierung bei einem Handel bis 2.000 €.

Zur Eröffnung des Kontos muss man einfach nur die persönlichen Daten in die Anmeldemaske auf der Startseite eintragen.

eToro Bitcoin investieren

Nun bekommt man eine E-Mail von eToro mit einem Link zugeschickt, den man bestätigen muss. Dann kann es auch schon losgehen.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Schritt 2: Einzahlung

Um das Handelskonto mit Echtgeld aufzuladen, muss man unten links auf den Button „Geld einzahlen“ klicken. Dadurch öffnet sich ein Fenster, in dem man die gewünschte Zahlungsmethode, z. B. Sofortüberweisung, auswählen kann.

eToro Einzahlung

Je nachdem, welche Methode gewählt wurde, kann die Zahlung nun durchgeführt und damit das Handelskonto aufgeladen werden.

Schritt 3: In Bitcoin investieren

Damit kann nun die gewünschte Währung, in diesem Fall echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs, gekauft werden. Am einfachsten ist es, die Währung in das Suchfeld einzugeben und somit zu finden.

Bitcoin Kauf eToro

Jetzt können im Kauffeld die gewünschten Anpassungen vorgenommen werden. Hier wird außerdem festgelegt, für wie viel Euro man in Bitcoin investieren möchte.

Bitcoin kaufen bei eToro

Schritt 4: Bitcoin verkaufen

Wer nun seine Bitcoin wieder verkaufen und dadurch ggf. den Gewinn abschöpfen möchte, der kann dies auch ganz einfach bei eToro erledigen. Hierzu geht man einfach ins Portfolio und klickt rechts hinter dem Asset Bitcoin auf das kleine blaue Rädchen.

eToro Portfolio

Dadurch öffnet sich erneut die Kaufmaske und Sie können oben die Schaltfläche „Verkauf“ auswählen. Nun müssen Sie nur noch festlegen, ob Sie Ihre gesamten Bitcoin verkaufen wollen oder nur einen Teil davon.

Bitcoin verkaufen eToro

Mit einem Klick auf „Trader eröffnen“ wird die Anlage verkauft und Sie erhalten den Verkaufsbetrag auf Ihr eToro Kundenkonto gutgeschrieben. Von hier aus können Sie sich das Geld jederzeit auszahlen lassen.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Anleger, die Bitcoin kaufen wollen, können entweder die Kryptowährung kaufen oder über einen CFD in die Kursentwicklung investieren. Für beide Möglichkeiten ist unser Testsieger eToro bestens geeignet. Wer noch eine zweite Alternative für das CFD-Investment möchte, der kann sich Capital.com näher anschauen.

In Bitcoin investieren Anleitung für Capital.com

Schritt 1: Konto bei Capital.com eröffnen

Die Registrierung kann bei Capital.com mit einer E-Mail-Adresse und einem Kennwort erfolgen. Nutzer müssen keine weiteren Angaben machen. Der Login ist außerdem mit einem bereits bestehenden Google-, Facebook- oder Apple-Konto möglich. Dadurch können sich Nutzer noch schneller registrieren.

Capital.com Anmeldung (1)

83,45 % der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie bereit sind, das hohe Risiko des Geldverlustes einzugehen.

Schritt 2: Einzahlung

Um in einen Bitcoin CFD zu investieren, müssen Nutzer Geld auf ihr Handelskonto einzahlen. Die Einzahlung erfolgt über den Button „Konto auffüllen“ auf der Handelsplattform.

Capital.com Einzahlung

Nach dem Klick auf die Schaltfläche öffnet sich das Einzahlungsfenster. In diesem können Anleger den gewünschten Einzahlungsbetrag und die Einzahlungsmethode festlegen. Als Zahlungsmethoden stehen unter anderem Kreditkarte, Girokarte, Banküberweisung, SOFORT, Skrill und Neteller zur Verfügung.

Schritt 3: In Bitcoin investieren

Für ein Investment in Bitcoin müssen Anleger auf der Handelsplattform BTC oder Bitcoin in das Suchfenster eingeben. Nach dem Klick auf „DGB“ können Nutzer auswählen, ob sie auf einen steigenden („Buy“) oder fallenden („Sell“) Kurs setzen wollen. Nach dieser Entscheidung müssen Nutzer nur noch den Anlagebetrag eingeben und einen etwaigen Hebel auswählen.

Bitcoin kaufen Capital com

Durch einen Klick auf „Kaufen“ bzw. „Verkaufen“ wird der Trade ausgeführt.

Schritt 4: Bitcoin verkaufen

Der Verkauf von Bitcoin ist bei Capital.com ähnlich dem Kauf. Hier wählt man einfach im Menü unter Bitcoin „Verkaufen“ anstatt „Kaufen“ aus. In der Maske rechts kann man nun noch die gewünschten Einstellungen vornehmen und mit einem Klick auf „Verkaufen“ das Ganze bestätigen.

Auch hier wird der Betrag auf das Kundenkonto gutgeschrieben und kann von dort aus jederzeit an das eigene Bankkonto transferriert werden.

83,45 % der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie bereit sind, das hohe Risiko des Geldverlustes einzugehen.

Bisherige Kursentwicklung von Bitcoin

2009-20112012-20142016-20182020-2022

Januar 2009: Im Januar 2009 wurde der sogenannte Genesis-Block und damit auch der erste Bitcoin geschürft. Zum damaligen Zeitpunkt wurden Bitcoins nur privat gehandelt. Deshalb gibt es aus dieser Zeit keine verifizierbaren Daten zum Bitcoin-Kurs. Damals lag der Wert eines Bitcoins jedoch nahe am Wert von 0 US-Dollar.

Februar 2011: Im Februar 2011 erreichte der Bitcoin-Kurs erstmals einen Wert von 1 US-Dollar. Damit herrschte Parität zwischen dem US-Dollar und Bitcoin.

Juni 2011: Im weiteren Verlauf des Jahres 2011 konnte der Bitcoin-Preis weiter zulegen. Im Juni 2011 erreichte der Bitcoin-Kurs einen Wert von knapp 30 US-Dollar.

Dezember 2012: Ab Juni 2011 musste Bitcoin starke Verluste hinnehmen. Einige Beobachter gingen sogar davon aus, dass BTC komplett wertlos werden könnte. Dieser Fall trat jedoch nicht ein. Im Dezember 2012 notierte Bitcoin zu einem Preis von knapp 13 US-Dollar.

Oktober 2013: Im Jahr 2013 gewann Bitcoin als digitales Zahlungsmittel immer mehr an Bedeutung. Viele Käufer schätzten die Anonymität der Kryptowährung und sorgten damit für einen Kurssprung. Im Oktober 2013 wurde BTC für mehr als 100 US-Dollar gehandelt.

Dezember 2013: Im Dezember 2013 entstand wahrscheinlich der erste große Hype um Bitcoin. Dieser Hype katapultierte den Bitcoin Kurs auf über 900 US-Dollar.

Dezember 2014: Im Jahr 2014 flachte der Hype wieder ab und BTC musste starke Verluste hinnehmen. Der Kurs lag im Dezember 2014 bei knapp 300 US-Dollar.

Dezember 2016: In den Jahren 2015 und 2016 bewegte sich der Bitcoin-Kurs mit starken Schwankungen. Im Dezember 2016 konnte der Kurs aber wieder an der 1.000 US-Dollar-Marke kratzen.

Oktober 2017: Das Jahr 2017 war eines der besten Jahre in der Bitcoin-Geschichte. In diesem Jahr jagte der BTC-Kurs von einem Rekord zum nächsten. Bis Oktober 2017 stieg der Preis für einen Bitcoin auf über 10.000 US-Dollar an.

Dezember 2017: Zum Ende des Jahres 2017 kam es erneut zu einer Rallye, die den Bitcoin-Kurs auf knapp 20.000 US-Dollar katapultierte.

Dezember 2018: Auf das erfolgreiche Jahr 2017 folgte ein ernüchterndes Jahr 2018. Zum Ende dieses Jahres sank der BTC-Preis unter einen Wert von 4.000 US-Dollar.

März 2020: Im März 2020 kam es aufgrund der Sorgen vor dem damals neuartigen Coronavirus zu einem Ausverkauf an den Kryptomärkten. Nachdem das Jahr 2019 einigermaßen positiv verlaufen war, brach der Bitcoin-Kurs im März 2020 erneut ein und notierte bei knapp 5.000 US-Dollar.

April 2021: Danach kam es zu einem regelrechten Hype um Bitcoin. Viele Anleger interessierten sich für Kryptowährungen und investierten in Bitcoin. Im April 2021 lag der Bitcoin-Preis bei sagenhaften 63.000 US-Dollar.

November 2021: Während es nach dem Hoch im April 2021 kurzzeitig zu Kursverlusten kam, nahm der Bitcoin-Kurs im November 2021 erneut an Fahrt auf. Am 10. November 2021 erreichte Bitcoin das bisherige Allzeithoch von 68.789,63 US-Dollar.

Februar 2022: Nach dem Allzeithoch im November 2021 kam es zu einem Ausverkauf an den Kryptomärkten. Im Februar 2022 wurde Bitcoin zu einem Kurs von knapp 43.000 US-Dollar gehandelt.

April 2022: Während die Nachricht, dass die Zentralafrikanische Republik den Bitcoin als Zahlungsmittel akzeptieren möchte, Ende April 2022 für ein kurzes Kursplus sorgte, schloss der Bitcoin im Monatsvergleich den April mit einem Minus von rund 17 Prozent ab.

Mai 2022: Zu Monatsbeginn wird der Bitcoin aktuell bei einem Wert von 38.433,30 US-Dollar gehandelt (Stand 03.05.2022).

Was kostet ein Bitcoin aktuell?

Ein wichtiger Aspekt für alle, die in Bitcoin investieren wollen, ist natürlich auch, wie der Bitcoin Preis gerade steht. Zunächst einmal ist aber wichtig darauf hinzuweisen, dass man einen beliebigen  Teil einer gesamten Bitcoin erwerben  kann.

Wer also das erste Mal in Bitcoin investieren möchte, kann dies schon mit einem geringen Betrag machen und zu späterem Zeitpunkt etwa mehr nachkaufen. Hat man sich einmal zur Investition in Bitcoin entschieden, empfiehlt es sich, den Bitcoin Kurs laufend im Blick zu haben.

1 bitcoin = 19898.98 eur 20:17 06.07.2022

In Bitcoin investieren – Aktuelle Updates

  • An dieser Stelle fassen wir interessante Meldungen zum Thema, in Bitcoin investieren, zusammen:

Update vom 19.05.2022: Immer mehr Airlines akzeptieren Bitcoin für Flugbuchungen

Nach der Airbaltic sollen im Zuge einer Modernisierungsstrategie der Emirates-Fluglinie nun auch in Kürze Zahlungen mit Bitcoin für Flüge möglich sein. Darüber hinaus entwickeln das Unternehmen nach Air Europa, Qantas und Airbaltic jetzt auch ihre eigenen NFTs, um auch im Metaversum und Web3 Fuß zu fassen. In diesem Zusammenhang wollen sie sowohl für ihre Kunden als auch Angestellten spannende Erfahrungen in dem Metaversum bieten.

Weiter noch sollen für die Entwicklung von NFTs die Räumlichkeiten der Expo 2020 künftig verwendet werden. Dabei wollen sie die Blockchain vor allem für Flugaufzeichnungen, Verwaltung, Training, Websiteverkäufe und andere Flugliniendienste nutzen. Außerdem planen sie somit die Kundenbedürfnisse besser zu analysieren, um somit noch besser befriedigen zu können.

Update vom 10.05.2022: Luxus-Marke Gucci investiert in Bitcoin

Bei Guzzi kann man jetzt mit Bitcoin shoppen gehen Nach der Adoption von Kryptowährungen in Ladengeschäften der Luxusmarke Off-White wird jetzt auch Gucci erstmal in den USA diverse Währungen als Zahlungsmittel akzeptieren. Die Kunden können die Transaktionen dann über einen QR-Code oder ein mit einer Software-Wallet verknüpftes NFC-Lesegeräte durchführen. Der Ladenbesitzer kann dann entscheiden, ob er die Transaktion direkt in Fiatwährungen tauscht oder sich lieber für die Kryptowährung entscheidet. Zu den akzeptierten Coins gehören dabei Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum, Wrapped Bitcoin, Litecoin, Dogecoin, Shiba Inu und 5 an den US-Dollar gebundene Stablecoins. In diesem Zusammenhang werden dann selbst bei einer Rückgabe der Artikel wieder Kryptowährungen vergütet.

Update vom 30. April 2022: Neben El Salvador führt nun auch die Zentralafrikanische Republik den Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel ein

Coincierge Icon 18 Ende April sorgte eine Nachricht aus Afrika für großes Interesse in der Welt der Bitcoin Investoren. So gab Faustin Archange Touadéra, der Präsident der Zentralafrikanischen Republik am 28.04.2022 bekannt, dass seine Republik den Bitcoin ab sofort ebenfalls als gesetzliches Zahlungsmittel anerkennt. Mit El Salvador und der Zentralafrikanischen Republik gibt es also inzwischen bereits zwei Staaten, welche den Bitcoin als Zahlungsmittel offiziell anerkennen.

Bitcoin Prognose für die Zukunft

Eine Bitcoin Prognose für die Zukunft gestaltet sich aufgrund der Vielfalt an Unsicherheitsfaktoren schwierig. Beim Thema Bitcoin ist die Finanzwelt in zwei Lager gespalten: die Krypto-Enthusiasten und die Krypto-Pessimisten. Beide Lager haben dabei gute Argumente, die für oder gegen eine positive Entwicklung Bitcoins in der Zukunft sprechen.

Die Bitcoin-Optimisten prognostizieren der Kryptowährung eine glorreiche Zukunft und rechnen, damit dass sich Bitcoin  weiterhin an den Finanzmärkten etabliert  und eine echte Alternative zu regulären Zahlungsmitteln und Rohstoffen wie Gold darstellt. Sollte Bitcoin in Zukunft tatsächlich die Marktkapitalisierung von Gold erreichen, könnte der Bitcoin-Kurs in Zukunft exponentiell wachsen.

Damit es dazu kommt, müssen aber immer mehr Investoren Bitcoin kaufen und in Kryptowährungen investieren. Nur durch eine große Nachfrage nach Bitcoin kann es in Zukunft zu Kurssteigerungen kommen.

Bitcoin Prognose

Die Bitcoin-Kritiker führen immer wieder das Argument ins Feld, dass Bitcoin keinen echten fundamentalen Wert besitzt und nur auf einem künstlichen Hype basiert. In diesem Argument liegt zumindest eine gewisse Wahrheit, da die zukünftige Entwicklung Bitcoins stark von der zukünftigen Nachfrage abhängt. Ob Bitcoin einen fundamentalen Wert besitzt, kann aktuell jedoch noch niemand seriös abschätzen.

An diesen Argumenten wird deutlich, weshalb sich eine Bitcoin-Prognose schwierig gestaltet. Sollte sich Bitcoin als weitere Anlageklasse neben Aktien, Anleihen und Rohstoffen etablieren, ginge dies wahrscheinlich mit starken Kursgewinnen einher. Auf der anderen Seite ist der fundamentale Wert Bitcoins nur schwer abschätzbar, da es sich hierbei um eine innovative Anlageklasse handelt.

Diese Unsicherheit macht Bitcoin zu einer Anlage mit einem hohen Risiko. Dieses Risiko könnte sich unter bestimmten Bedingungen jedoch möglicherweise auszahlen. Man muss trotzdem beachten, dass es aufgrund dieser Unsicherheit auch zu Verlusten kommen kann.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Eignen sich Bitcoins als Geldanlage?

Bei der Frage, ob sich Bitcoin als Geldanlage eignen oder nicht, scheiden sich in der Finanzwelt die Geister. In diesem Abschnitt wollen wir uns einige Argumente für und gegen ein Investment in Bitcoin als Geldanlage ansehen:

Pro Bitcoins als Geldanlage

Icon Bitcoin-Enthusiasten sehen in der Kryptowährung das Zahlungsmittel der Zukunft. Während „normale“ Währungen von Zentralbank ausgegeben und gesteuert werden, basiert Bitcoin auf der dezentralen Blockchain-Technologie. Anders als bei Zentralbanken gibt es daher keine einzelne Institution, die über die zukünftige Entwicklung der Währung bestimmt.

Da der Wert des Bitcoins den Gesetzen von Angebot und Nachfrage unterliegt, ist bei einer größeren Anzahl an Nutzern zudem mit einer starken Wertsteigerung zu rechnen. Diese Möglichkeit besteht bei regulären Währungen nicht.

Einige Analysten erachten Bitcoin jedoch nicht als Zahlungsmittel, sondern als digitales Äquivalent zu Gold. Mit Bitcoins soll ein dezentrales Asset geschaffen werden, das einen relativ stabilen Wert aufweist und zudem großes Wachstumspotenzial besitzt. Einige Optimisten hoffen, dass Bitcoin in Zukunft Gold als sicheren Hafen ablösen kann.

Betrachtet man die vergangene Wertentwicklung Bitcoins wird deutlich, dass sich BTC in der Vergangenheit teilweise herausragend entwickelt hat. Anleger, die bereits vor einigen Jahren in die Kryptowährung investiert haben, konnte ihr Investment vervielfachen. In den letzten zehn Jahren gab es kaum ein Asset, das besser performte als der Bitcoin. Viele Krypto-Enthusiasten weisen bei der Frage nach der Eignung als Geldanlage genau auf diese Performance hin.

Contra Bitcoin als Geldanlage

Icon 2 Die Bitcoin-Kritiker sehen in Bitcoin jedoch nur einen Hype und weisen darauf hin, dass der Bitcoin nicht als Zahlungsmittel geeignet ist. Die Kritiker führen zurecht an, dass Transaktionen über das Bitcoin-Netzwerk im Vergleich zu traditionellen Zahlungsnetzwerken teuer sind.

Außerdem zeichnen sich reguläre Währungen durch relative Preisstabilität aus. Diese Preisstabilität ist wichtig, um das Vertrauen in die Wertbeständigkeit einer Währung zu erhalten. Nur über dieses Vertrauen ist ein effizientes Wirtschaften in größerem Stil möglich.

Dem Argument, dass Bitcoin digitales Gold ist, entgegnen Kritiker, dass Bitcoin andere Eigenschaften als Gold aufweist. Gold bewegt sich in der Regel in die entgegengesetzte Richtung von Aktien und dient daher als sicherer Hafen. In der jüngeren Vergangenheit wurde deutlich, dass sich Kryptowährungen wie Bitcoin eher in die gleiche Richtung wie Aktien und andere Assets mit höherem Risiko bewegte. Deshalb sei Bitcoin nicht als stabile Wertanlage geeignet.

An diesen Ausführungen wird deutlich, dass die Frage, ob sich Bitcoin als Geldanlage eignet oder nicht, aktuell nicht einfach mit ja oder nein beantwortet werden kann. Aus Renditesicht schnitt BTC in den letzten zehn Jahren  deutlich besser als die meisten anderen Anlageklassen  ab. Ob diese Wertsteigerung auf einen fundamentalen Wert oder nur einen kollektiven Hype zurückzuführen ist, können wir derzeit noch nicht beantworten.

Wir können lediglich feststellen, dass ein Investment in Bitcoin mit hohen Risiken verbunden ist. Deswegen sollten Anleger BTC nur als spekulatives Asset betrachten und nicht den gesamten Vermögensaufbau auf dieser Anlageklasse basieren. Als Ergänzung zu einem breitgefächerten Portfolio könnte Bitcoin dennoch für viele Anleger interessant sein.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

In Bitcoins investieren Vor – und Nachteile

Vorteile Bitcoin-Investment

  • Hohe Gewinne möglich
  • Beliebteste Kryptowährung der Welt
  • Langfristig positive Kursaussichten
  • Investment in revolutionäre Technologie
  • Teil einer wachsenden Community
  • Steuervorteile bei Haltedauer >1 Jahr

Nachteile Bitcoin-Investment

  • Starke Kursschwankungen
  • Hohe Verluste möglich
  • Konkurrenz verfügt teilweise über bessere Eigenschaften

Worauf muss man beim Investieren in Bitcoin achten

Damit beim Investieren in Bitcoin nichts schief geht, sollten Käufer einige wichtige Punkte beachten. Die wichtigsten Aspekte sind hierbei:

Persönliche SituationChancen und RisikenLangfristigkeit vs. KurzfristigkeitAnbieterauswahl

Persönliche finanzielle Situation

Vor einem Investment in Bitcoin sollten Käufer ihre eigene finanzielle Situation analysieren. Anhand dieser Analyse können interessierte Käufer feststellen, ob Bitcoin zu den individuellen Anlagezielen passt und wie sich die Bitcoins in das bestehende Portfolio eingliedern würde. In diesem Schritt können Anleger auch feststellen, welchen Betrag sie möglicherweise in Bitcoin investieren möchten.

Chancen und Risiken von Bitcoin

Während man in vielen Publikationen oftmals nur etwas von den großen Chancen eines Bitcoin-Investments hört, sollte man sich bereits vor dem Kauf auch Gedanken über die Risiken eines Bitcoin-Kaufs Gedanken machen.

Auch ein Investment in Bitcoin ist mit Chancen und Risiken verbunden. Jeder Anleger sollte unter Berücksichtigung seiner individuellen Situationen und Risikoneigung überlegen, ob die Chancen eines Investments die damit einhergehenden Risiken überwiegen.

Langfristiges vs. kurzfristiges Investment in Bitcoin

Die Anlagedauer spielt gerade bei Bitcoins eine wichtige Rolle. Je nach Anlagedauer sind einige Investmentmöglichkeiten besser bzw. schlechter geeignet.

  • Anleger mit einer langen Anlagedauer sollten sich mit dem Kauf von echten Bitcoins beschäftigen und diese nach dem Kauf sicher in einem geeigneten Wallet aufbewahren.  Ein langfristiges Investment hat den Vorteil, dass die möglichen Gewinne nach einer Haltedauer von über einem Jahr steuerfrei sind. Auch dank dieser Steuerfreiheit kann Bitcoin für viele langfristig orientierte Anleger interessant sein.
  • Für aktive Anleger mit einer kurzen Haltedauer könnten Bitcoin-CFDs interessant. Bei den CFDs investieren Trader in die Kursentwicklung Bitcoins, ohne die Coins wirklich kaufen zu müssen. Die CFDs haben die Vorteile, dass man damit auf fallende und steigende Kurse setzen kann und dabei auch Hebel zur Verfügung stehen.

Auswahl des passenden Bitcoin-Anbieters

Nach der Entscheidung für ein Investment in Bitcoin muss man sich mit der Auswahl des richtigen Anbieters beschäftigen. Im besten Fall wählen Anleger einen Anbieter, der zu den individuellen Bedürfnissen passt. Ein exzellenter Anbieter zeichnet sich durch ein hohes Maß an Seriosität, niedrige Gebühren, ein vielfältiges Angebot und ein hervorragendes Handelserlebnis aus.

Ein Anbieter, der diese Anforderungen erfüllt, ist beispielweise eToro. Dieser Anbieter ist durch seine langjährige Erfahrung und seinen Sitz in der EU vertrauenswürdig, bietet Anlegern sowohl echte Bitcoins als auch CFDs an und überzeugt durch niedrige Gebühren. Dank der ansprechenden Handelsplattform ist ein Kauf auch für Anfänger problemlos möglich.

In Bitcoin investieren: Unser Fazit

BITCOIN Ein Investment in Bitcoin kann sich also selbst heute noch stark lohnen. Bevor man aber Bitcoin kauft, sollte man sich über einige Dinge im Klaren sein. Das betrifft etwa die eigene Motivation – also warum möchte man in Bitcoin investieren.

Ist man an einer langfristigen Investition interessiert, weil man an Bitcoin und Kryptowährungen glaubt? Oder möchte man etwa Bitcoin erwerben, um damit exklusive Dienstleistungen und Angebote zu nutzen, die man mit keiner Fiat-Währung erwerben kann?

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist  die persönliche Risikobereitschaft Jede Investition ist mit einem gewissen Risiko verbunden, natürlich auch die Investition in Bitcoin. Weil Kryptowährungen volatiler sind als andere Vermögenswerte, muss man ein wenig Geduld haben. Es ist hilfreich, die innere Ruhe zu kultivieren, um sich von den teils starken Kursschwankungen nicht nervös machen zu lassen.

Etoro Logo Transparent Wer günstig in Bitcoin oder andere Kryptowährungen investieren will, sollte auf unseren Testsieger eToro setzen. Hier kann man Krypto-CFDs oder echte Krypto-Coins innerhalb weniger Minuten nach Eröffnung eines Handelskontos kaufen und handeln.

  • Faire und transparente Gebührenstruktur
  • Erstklassiger Kundensupport
  • Vielzahl an Kryptowährungen
  • Kostenloses Demokonto

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Häufig gestellte Fragen (FAQ) zu Bitcoin

Sollte man in Bitcoin investieren?

Ob ein Investment in Bitcoin für einen bestimmten Anleger geeignet ist, hängt von vielen Faktoren ab. Besonders wichtig sind hierbei die Risikoneigung, die Anlageziele, die Anlagedauer und die individuelle finanzielle Situation. In der Vergangenheit konnten einige Anleger mit einem Investment hohe Gewinne erzielen. Aufgrund der großen Unsicherheit ist ein Investment aber auch mit hohen Risiken verbunden. Jeder Anleger sollte daher selbst abwägen, ob er Bitcoin investieren sollte oder nicht.

Wo kann man in Bitcoin investieren?

Anleger können über eine Krypto-Börse in Bitcoin investieren. Da Bitcoin die beliebteste Kryptowährung der Welt ist, können Anleger bei vielen Anbietern Bitcoin kaufen. Gute Anbieter zeichnen sich durch niedrige Gebühren, ein hohes Maß an Seriosität und einen einfachen Kaufprozess aus. Ein Anbieter, der all diese Anforderungen erfüllt, ist beispielsweise eToro.

Wie kann man in Bitcoins investieren?

Anleger können über mehrere Wege in Bitcoins investieren. Für ein direktes Investment in den Bitcoin-Kurs können Anleger echte Bitcoins kaufen oder in einen CFD investieren. Neben diesen klassischen Investments können Anleger auch in das Bitcoin-Mining oder in eine Bitcoin-Aktie investieren. Auch Bitcoin-ETFs stellen eine beliebte Investmentform dar.

Wann sollte man in Bitcoin investieren?

Der richtige Zeitpunkt spielt auch beim Investieren in Bitcoin eine wichtige Rolle. Das richtige Timing kann über Gewinn bzw. Verlust entscheiden. Da jeder Anleger unterschiedliche Anforderungen hat und eigene Ziele verfolgt, existieren immer nur individuell richtige Kaufzeitpunkte. Deshalb sollte jeder Anleger selbst den passenden Kaufzeitpunkt herausfinden. Hierbei können unter anderen Investmentreports aber auch die Tools der technischen Analyse eine wichtige Hilfe darstellen.

Zuletzt aktualisiert am 19. Mai 2022

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Christoph ist vor ein paar Jahren auf das Thema Kryptowährungen gestoßen und beschäftigt sich als Autor und Enthusiast seither intensiv mit den Themen Kryptowährungen, Blockchain und STOs.

Zeige alle Posts von Christoph Peterson