Venezuela könnte BTC und ETH in seinen internationalen Reserven halten

0

Die Zentralbank von Venezuela prüft, ob Bitcoin und Ethereum in ihren internationalen Reserven gehalten werden sollen. Die Kryptowährungen würden verwendet, um internationale Sanktionen zu umgehen und Schulden der staatlichen Ölgesellschaften zu begleichen, so der Bericht.

Sanktionen mit Bitcoin umgehen

Abgesehen von den politischen Umwälzungen des umstrittenen Präsidenten Nicolas Maduro hat Venezuela mit der schlimmsten Wirtschaftskrise der letzten 30 Jahre zu kämpfen. Nachdem nach den Protesten 2017 internationale Sanktionen gegen das Land verhängt wurden, hat Venezuela versucht, diese Restriktionen zu umgehen.

Das überraschend technikbegeisterte Land, das letztes Jahr sogar die Einführung der souveränen Kryptowährung „Petro“ geplant hatte, erzeugte jedoch nur weitere Kontroversen. Allerdings scheint das angeschlagene Land sicher zu sein, dass Kryptowährungen die Lösung für seine Geldsorgen sind.

Bloomberg zitiert nun der venezolanischen Regierung nahestehende Quellen, wonach die Zentralbank des Landes derzeit „interne Tests“ durchführe, um festzustellen, ob sie Kryptowährungen in ihren nationalen Reserven halten kann.

Anzeige

Bloomberg enthüllte außerdem, dass das staatliche Öl- und Gasunternehmen „Petróleos de Venezuela“ sowohl Bitcoin- als auch Ethereum-Reserven besitzt. Die Quellen offenbaren zwar nicht, wie das Unternehmen zum Eigentümer der Kryptowährungen wurde oder wie viele es besitzt, allerdings sollen die Kryptobemühungen der Zentralbank durch Petróleos initiiert worden sein. Berichten zufolge will das Unternehmen seine Krypto-Reserven an die Zentralbank schicken und seine Lieferanten mit Bitcoin und Ethereum bezahlen lassen.

Die Staatskassen könnten bald mit Kryptowährungen gefüllt sein

Während Kryptozahlungen Petróleos helfen würden, einen Teil der Schulden gegenüber seinen Lieferanten zu erlassen, scheint die Regierung daran interessiert zu sein, Krypto-Währungen um jeden Preis einzusetzen.

Bei Bloombergs Quellen soll es sich um vier Personen mit direktem Wissen über die Angelegenheit handeln – und denen zufolge studiere die Zentralbank auch Vorschläge, die es ermöglichen würden, Kryptowährungen auf internationale Reserven anzurechnen.

Das Land hat erlebt, dass seine Devisenreserven auf ein 30-Jahres-Tief gefallen sind und auf rund 7,9 Milliarden Dollar geschätzt werden. Das ist jedoch nicht über Nacht geschehen. Bloombergs Daten zeigten, dass Venezuela im dritten Quartal 2014 mehr als 24 Milliarden US-Dollar in Fremdwährung hatte. Gegen Ende des Jahres begannen die Reserven abzusinken und erreichten zu Beginn des Jahres 2019 ihr heutiges Niveau.

Während Venezuela mit Kryptowährungen Lieferanten bezahlen und so internationale Bankensanktionen umgehen könnte, dürfte es schwierig sein, Unternehmen zu finden, die Zahlungen in Krypto akzeptieren. Das Land könnte eine Krypto-Börse oder einen OTC-Trading-Platz nutzen, um seine Bitcoin- und Ethereum-Reserven in Fiat umzutauschen, aber es müsste sich an die umfangreichen KYC- und AML-Vorschriften halten.

Allerdings wird das Land nicht mehr lange in der Lage sein, seine Krypto-Bestände geheim zu halten. Die Regierung wird der Nationalversammlung im Januar 2020 Informationen über Beteiligungen offenlegen müssen. Sollten die USA und die EU Gegenmaßnahmen ergreifen, die den Einsatz von Krypto durch die venezolanische Zentralbank verhindern, würde dies höchstwahrscheinlich zu Beginn des Jahres geschehen.

Textnachweis: cryptoslate

 

Anzeige

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Testsieger im CFD Broker Vergleich
  • Große Auswahl an Kryptos
  • Ein- und Auszahlung mit PayPal und vielen mehr
4.7/5

Reviews

    Reviews

    https://coincierge.de/visit/plus500newsCreate your account
    Hide Reviews
    • Top Krypto Broker - niedrige Gebühren!
    • Über 30 verschiedene Kryptowährungen
    • Einzahlung mit Karte, Banküberweisung oder Bitcoin
    4.7/5

    Reviews

      Reviews

      https://coincierge.de/visit/eaglefxCreate your account
      Hide Reviews
      Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
      Vorheriger ArtikelEthereum stabilisiert sich über 170 $ – Indikator sagt weiteren Aufwärtstrend voraus
      Nächster ArtikelAnalyse: Keine Sorge wegen des Bitcoin-Rückzugs – der Bullenlauf wird folgen

      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

      Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.