Irre Statistik: Uniswap-Trader geben fast 7 Millionen Dollar für Ethereum-Gebühren aus

0

Ethereum-DeFi-Fanatiker haben auf Uniswap, einer dezentralen Börse, im vergangenen Monat fast 7 Millionen Dollar an Gebühren bezahlt. Das geht aus Daten der Gas-Tracking-Site ETH Gas Station hervor.

6,99 Millionen Dollar an Ethereum-Gebühren

Die durchschnittliche GWEI, eine Einheit Gas, lag bei rund 125, wobei über 17.700 ETH von Investoren und Nutzern ausgegeben wurden. Andere DEX, wie 1Inch und das Khyber-Network, machten 968.000 $ bzw. 336.000 $ an Gebühren aus, wobei die durchschnittlichen GWEI-Werte bei 126 bzw. 100 lagen.

Anzeige

Uniswap hat sich zum DEX der Wahl für neue Projekte, Betrügereien und Trader gleichermaßen entwickelt. Jeder kann einen ERC20-Token auf das 2018 gegründete Protokoll setzen – und bisher boomt die Nachfrage, wie die Gebühren zeigen.

Die Zugänglichkeit – in Verbindung mit dem Hype um Yield Farming – hat für massive spekulative Aktivitäten und das Aufkommen zweifelhafter Token wie $SHRIMP, $PASTA und $DEGEN gesorgt.

Doch trotz der komisch klingenden Namen kaufen Investoren die Coins. Im vergangenen Monat erreichte das Trading mit $TEND, dem einheimischen Kürzel für das sogenannte deflationäre Projekt Tendies, an einem einzigen Tag mehr als 7 Millionen Dollar.

$YAM, der Token für Yam Finance, verzeichnete ebenfalls ein ähnliches Volumen, bevor das Projekt durch einen Smart-Contract-Fehler zum Scheitern gebracht wurde. Währenddessen war Stablecoin Tether, angeblich 1:1 an den US-Dollar gekoppelt, der zweithöchste Gas-Schlucker auf Ethereum. Seine User gaben über 6,3 Millionen Dollar an Gebühren aus.

Interessanterweise war der drittgrößte Gasverbraucher Forsage – ein umstrittenes Projekt, das auf ETH Gas Station als “Betrug” gilt. Das Projekt wurde im vergangenen Monat von der philippinischen Regierung unter die Lupe genommen, nachdem Verbindungen zu einem breiteren Ponzi-Schema aufgedeckt wurden.

Der DeFi-Sektor macht eine Verschnaufpause

Die zehn der wichtigsten DeFi-Token zeigen, dass sie auf Ethereum gebaut wurden, wobei Terra, ein südkoreanisches Projekt, auf Platz 14 der Liste zu finden ist.

Der DeFi-Sektor ist in den letzten 24 Stunden um 6,7% und in der vergangenen Woche um 2,98% zurückgegangen – nach einem beeindruckenden Anstieg von über 100% von Juli bis August. Das Volumen des Sektors beläuft sich auf 5,08 Milliarden Dollar. Das entspricht über 3,58% Prozent des gesamten Marktes für Krypto-Währungen.

Vorerst ist die Makro-Stimmung auf dem Krypto-Markt bullish, wobei der DeFi-Subsektor die Gewinne anführt. Allerdings ist das Ethereum-Netzwerk infolgedessen angespannt, da Trader in den letzten Wochen Rekordsummen für Gebühren bezahlt haben, wie Daten zeigen.

Textnachweis: cryptoslate

Zuletzt aktualisiert am 24. August 2020

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot

Jetzt günstig Bitcoin und andere Kryptos kaufen

  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5
Jetzt günstig Bitcoin und andere Kryptos kaufen
  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelWegen Krypto-Betrug: Ryanair-CEO bezeichnet Bitcoin als “Schneeballsystem”
Nächster ArtikelBeliebt wie nie: Krypto-Trading-Apps setzen neue Download-Rekorde

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.