eToro vs Libertex – Welcher Anbieter ist besser? Online Broker im direkten Vergleich

eToro vs Libertex – der große Vergleich 2021. Für jeden Anleger, der mit Aktien, CFDs, ETFs oder auch Kryptowährungen handeln möchte, stellt sich die Frage, bei welchen Broker man investieren sollte. Inzwischen gibt es viele Betreiber, die mit günstigen Preisen und einem breitgefächerten Angebot werben. Die Unterschiede finden sich meist im Kleingedruckten wieder. Um unseren Lesern die Arbeit abzunehmen, stellen wir in unserem großen Libertex vs eToro Vergleich zwei der besten Online Broker gegenüber, sodass unsere Leser einen genaues Bild bekommen, wie und worin sich die beiden Broker unterscheiden. Alles Weitere zur Kosten – und Angebotsübersicht findet sich im folgenden Beitrag.

Kurzvergleich eToro und Libertex

eToro vs Libertex – die Online Broker Schwergewichte im Vergleich. Im folgenden Abschnitt gehen wir genauer auf die Hintergründe der Unternehmen ein und geben an, wer und was sich genau hinter den Unternehmen verbirgt.

Etoro Logo Transparent

eToro wurde im Jahr 2007 ins Leben gerufen und hat sich über die Jahre einen Namen als einer der vertrauenswürdigsten und beliebtesten Online Broker gemacht. Zum einen durch strategisches Marketing in den Hauptmärkten, zum anderen aber vor allem durch unschlagbare Funktionen, die besonders Einsteigern den Handel erleichtern. Hierzu zählen unter anderem eine intuitive Nutzeroberfläche, kostengünstige Angebote und das Social Trading, was es Anlegern ermöglicht, sich am Portfolio von erfolgreichen Investoren zu beteiligen und diese somit gleichzeitig zu unterstützen.

eToro ist auf der ganzen Welt vertreten und wird gleich von zwei europäischen Finanzbehörden reguliert, was weiteres Vertrauen schafft. eToro hat zudem ein reichhaltiges Angebot auf Lager, worunter nicht nur Aktien oder CFDs, sondern auch ETFs, Kryptowährungen und viele weitere Wertanlagen fallen. Des Weiteren sind die Angebote bei eToro kommissionsfrei erhältlich.

libertex logo

Auch wenn Libertex hierzulande zu den eher weniger bekannteren Online Brokern zählt, konnte sich die Handelsplattform mit Sitz in Russland und Zypern innerhalb kürzester Zeit einen Namen machen. Libertex wurde im Jahre 2015 vom Forex Club ins Leben gerufen, einem russischen Unternehmen, was sich bereits seit 1997 auf Finanzdienstleistungen spezialisiert hat.

Vor allem in Großbritannien und Spanien konnte der Anbieter durch Kooperationen mit dem britischen Premier League-Verein Tottenham Hotspur sowie dem spanischen Primera Division-Verein FC Valencia Aufmerksam erlangen. Das Unternehmen ist zur Zeit in über 27 Ländern aktiv und wird von der Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC) reguliert und beaufsichtigt.

eToro Libertex
Aktiv seit 2007 2015
öffentlich gehandelt Nein Nein
Zulassung in der EU Ja Ja
Anzahl Tier 1 Lizenzen 2 1
Anzahl Tier 2 Lizenzen 1 0
Anzahl Tier 3 Lizenzen 1 1
Hauptsitz UK / Zypern / Israel Russland / Zypern

Kosten und Gebühren Vergleich

Die Kosten und Gebühren der beiden Anbieter sind nicht einfach zu vergleichen, da sie stark nach Angebot variieren und unterschiedliche Kostenstrukturen aufweisen. Beispielsweise setzt eToro in den meisten Fällen auf kommissionsfreies Trading und finanziert sich über die Spreads, während sich Libertex nicht über Spreads, dafür aber über Kommissionen finanziert. Die Kommissionen können sich hier je nach Anlage und Handelsform unterscheiden.

Wer beispielsweise an Kryptowährungen interessiert ist, zahlt bei eToro einen Spread zwischen 0.75% und 5%, während Libertex die größte Auswahl an Kryptowährungen komplett ohne Spreads anbietet. Bei Kryptowährungspaaren können jedoch Kommissionen  von bis zu 2.5% anfallen. Um unseren Lesern einen besseren Einblick zu geben, haben dir die gängigsten Kosten miteinander verglichen.

eToro Libertex
Depotführung Kostenlos n/a
Inaktivitätsgebühren Nach 12 Monaten ohne Login 10 USD pro Monat Bei Handelskonten mit weniger als $10,000 wird nach 180 Tagen $5 pro Monat fällig zzgl. 2.00% Abhebungskosten.
Aktien & ETFs Orderkosten Kostenlos, nur Spread; bei ETF zzgl. ETF-spezifische Verwaltungsgebühren Ab 0%, im Regelfall zwischen 0.1% und 0.2% bei Aktien
Fonds n/a n/a
CFDs Kostenlos, nur Spread + Übernacht-Gebühren, sofern zutreffend n/a
Sparpläne n/a n/a
Anleihen n/a n/a
Krypto Kostenlos, nur Spread Ab 0%
Spreads Aktien & ETFs: ab 0.2%
CFDs: Ab 1 Pip / 0.01%
Krypto: Ab 0.75%
Keine Spreads
Positionen über Nacht Ja, je nach Hebel/Margin/Position Ja, je nach Instrument
Währungshandlungsgebühren Ab 50 Pip / 0.5% Ab 0%
Auszahlungsgebühren 5 USD pro Auszahlung 0 – 1%
Einzahlungsgebühren Keine Keine
Provisionen fuer Aktien Keine Ab 0%

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Konto Vergleich

Auch wenn beide Anbieter offiziell kein VIP-Konto anbieten, so unterscheidet sich der Kontostatus der Kunden je nach der Höhe der Kundeneinzahlungen. Generell gilt, je mehr eingezahlt wird, desto mehr Funktionen und Annehmlichkeiten bieten die Konten.

eToro

Der Kontostatus von eToro lässt sich wie folgt gliedern:

  • Silver Tier: Mit einem Silver-Konto erhalten die Inhaber Zugang zu ausführlichen und exklusiven Markt-Webcasts sowie datenbasierten CopyPortfolios. Des Weiteren wird den Nutzern ein eigener Kundenbetreuer an die Seite gestellt, um bei Angeboten und Fragen unterstützend zur Seite zu stehen. Mitglieder mit Wohnsitz in der EU oder Großbritannien können im Jahre 2021 von einer eToro Debitkarte
  • Gold Tier: Gold-Mitglieder erhalten neben den Silver Tier Vorteilen Zugang zu einem erweiterten Kundenservice, Live-Webcasts, wöchentliche Experten-Updates und tiefgreifende Marktanalysen.
  • Platinum Tier: Platinum-Mitglieder erhalten neben den Gold-Vorteilen folgende Boni: keine Auszahlungsgebühren, ein kostenloses Abonnement für das Wall Street Journal, Zugriff auf die Delta PRO Investment Tracker App sowie Zugriff auf Trading Central, um wertvolle Trading-Signale zu erhalten.
  • Platinum+ Tier: Neben all den genannten Vorteilen erhalten Platin+ Mitglieder darüber hinaus persönliche Zoom-Meetings mit ihrem Kundenbetreuer und exklusiven Zugang zu ausgewählten Sport- und Kulturveranstaltungen der besonderen Art.
  • Diamond Tier: Diamond-Mitglieder haben die höchste Mitgliederstufe erreicht und können auf weitere Vorteile, wie ein Abonnement der Financial Times und der Befreiung von Tauschgebühren blicken. Darüber hinaus hält eToro exklusive Diamond Meetings an verschiedenen Orten der Welt ab, die nur für Diamond-Mitglieder reserviert sind.

Libertex

Genau wie eToro bietet auch Libertex den Kunden unterschiedliche Status-Level an:

  • Gold Status: Mitglieder, die bis dato weniger als 250€ in das Handelskonto eingezahlt haben, können bereits von Anfang mit einem Rabatt von 3% der Kommission auf der Libertex-Plattform rechnen.
  • Gold Plus Status: Ab Beträgen von 450€ – 1.500€ gibt es einen Rabatt von 4% auf die Kommission.
  • Platinum Status: Einlagen von 500€ werden mit Rabatten von 20% und Prioritätsauszahlungen belohnt.
  • VIP Status: Händler, die mehr als 5.000€ einzahlen, erhalten einen Rabatt von 30% der Kommission, Prioritätsauszahlungen und einen Premium-Kundensupport.
  • VIP Plus Status: Bei Einzahlungen ab000€ erhalten Anleger einen Rabatt von 50% der Kommission, zzgl. aller genannten Vorteile.
eToro Libertex
Standard Account Ja Ja
Demokonto Ja Ja
Mini Account Nein Nein
Micro Account Nein Nein
VIP Account Ja (Club-Mitglied) Ja (Status-Level)
Wallet Ja Nein

Handelsinstrumente

Ein erster großer Unterschied der beiden Broker wird in der Breite des Angebots deutlich. Während eToro alle gängigen Handelsinstrumente wie Aktien, CFDs, ETFs und Kryptowährungen anbietet, handelt es sich bei Libertex in erster Linie um einen Forex und CFD Broker.

Des Weiteren hat eToro eine weitaus größere Anzahl an Wertpapieren auf Lager. Während Libertex mit Hunderten von unterschiedlichen Handelsinstrumenten ins Rennen geht, liegt die Anzahl bei eToro im Tausenderbereich.

Durch die Tatsache, dass man bei eToro mit echten Aktien handeln kann, können Anleger nicht nur vom Wertzuwachs profitieren, sondern haben zudem Aktionärsrechte. Auch in puncto Kryptohandel liegt eToro vorne: Neben CFDs ist es nämlich bei eToro möglich, mit echten Coins und Tokens zu handeln und diese im Anbieter-eigenen eToro Wallet aufzubewahren. Im eToro vs Libertex Vergleich geht der Bereich Handelsinstrumente ganz klar an eToro.

eToro Libertex
Aktien (Anzahl) Mehr als 2400 n/a
Rohstoffe 46 n/a
ETFs 255 n/a
Indizes 13 n/a
Forex Trading Ja Ja
Währungspaare 52 n/a
CFDs Anzahl Mehr als 2400 Mehr als 250
Kryptowährungen 16 n/a

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Zahlungsmethoden

Auch wenn es um die Zahlungsmethoden geht, hat der Platzhirsch eToro die Nase vorn. Bei eToro werden förmlich alle gängigen Zahlungsmethoden, wie beispielsweise PayPal, Kreditkarten bis hin zu exotischen Zahlungsmethoden, wie beispielsweise UnionPay, unterstützt. Libertex dagegen ist ein wenig eingeschränkter, hat dafür aber weitere, weniger gängige Lösungen, wie beispielsweise Neosurf oder das Jeton-Wallet auf Lager.

Des Weiteren sollte beachtet werden, dass die Auszahlungsmöglichkeiten bei beiden Anbietern eingeschränkter als die Einzahlungsmöglichkeiten ausfallen. Während eToro Kreditkarte, PayPal und Banküberweisung anbietet, hat Libertex Kreditkarte, SEPA, Neteller und Skrill im Angebot. Achtung: Je nach Ein- und Auszahlungsmethode können die Überweisungsdauer sowie die Kosten variieren. Des Weiteren sind nicht alle Zahlungsmethoden für jeden Markt zugänglich.

eToro Libertex
PayPal Ja Ja
Skrill Ja Ja
Neteller Ja Ja
Kreditkarten Ja Ja
UnionPay Ja Nein
Webmoney Ja Nein
Yandex Ja Nein
Banküberweisung Ja Nein
Giropay Ja Ja
SOFORT Ja Ja

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Handelsbedingungen

Libertex TestDas Thema Handelsbedingungen ist ebenfalls ein sehr wichtiger Punkt, der jedoch von den meisten Reviews vernachlässigt wird. Je nachdem, für welche Handelsmethode man sich entscheidet, kommt es auf den richtigen Broker an. Basierend auf der eigenen Trading-Methode ist es wichtig, sich über die Handelsbedingungen des jeweiligen Online Brokers zu informieren, da ansonsten böse Überraschungen auf die Händler warten könnten.

Während eToro im Bereich Scalping und Hedging ein strikteres Regelwerk aufweist, geht Libertex generell liberaler mit dem Thema Handelsbedingungen um. In unserem Vergleich eToro vs Libertex kann hier Libertex zum ersten Mal gegen eToro punkten. Im Folgenden eine Zusammenfassung der gängigsten Handelsbedingungen bei eToro und Libertex.

eToro Libertex
Scalping Nein Ja
Hedging Eingeschränkt Ja
EAs Nein Ja
STP Broker Ja Ja
Market Maker Ja Ja
Min. Trade Aktien: 50 USD
Krypto: 25 USD
Devisen: 1000 USD
Rohstoffe: 1000 USD
Indizes: 1000 USD
CFDs: Je nach Kontrakt
10 EUR für alle Instrumente
Max. Trade n/a n/a
Hebel Ja Ja
Margenhandel Ja Ja
Min. Einzahlung 100 USD 100 EUR

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Seriösität

Lizenz und Reguliert ICONDurch die Tier-1-Lizenzen ist das Thema Sicherheit und Seriosität bei beiden Anbietern gegeben. Sowohl eToro als auch Libertex verfügen über eine europäische Lizenz, was bedeutet, dass die Einlagen gesichert sind und Anleger den größtmöglichen Schutz genießen. Alles Weitere zum Thema  Sicherheit, Schutz und Lizenzen wird detailliert im nächsten Abschnitt genauer beschrieben. Daneben sollten grade Anfänger auch darauf achten, genügend Bildungsmöglichkeiten zu erhalten, um sich kontinuierlich zu verbessern – und auch hier können beide Anbieter überzeugen.

Zuallererst bieten eToro und Libertex ein kostenloses und unverbindliches Demokonto an, mit dem Anfänger nicht nur einen guten Überblick über das Menü und die Funktionen der Anbieter bekommen, sondern auch ihre Handelsstrategie anhand echter Marktbedingungen ausprobieren können. Auch wenn beide Anbieter die meisten Formen von Trainings abdecken, so lässt sich dennoch festhalten, dass auch hier eToro die Nase vorn hat.

Denn während sich die Trainingsvideos, Webinare oder Einträge bei Libertex an einer Hand abzählen lassen und nur einen geringen Einblick in die umfangreiche Welt des Wertpapierhandels geben können, hat eToro eine Vielzahl von Ressourcen aufgewendet, um das Trainingsmaterial bestmöglich zu optimieren. Von Nachrichten- und Analyseblogs, über Webinare bis hin zu einem Glossar für die wichtigsten Begriffe sorgt eToro dafür, den Weg vom Anfänger zum Handelsprofi so gut es geht zu verkürzen.

eToro Libertex
Anfänger Trading Videos Ja Ja
Fortgeschrittenen Trading Videos Ja Nein
Webinars Ja Ja
Forex Lernmaterial Ja Nein
CFD Lernmaterial Nein Ja
Glossar der wichtigsten Begriffe Ja Nein

Sicherheit, Schutz und Lizenz

Libertex vs eToro: In puncto Sicherheit, Schutz und Lizenz nehmen sich die beiden Anbieter nicht viel. Beide Anbieter haben mit der Cyprus Securities & Exchange Commission einen europäischen Tier 1 Finanzregulator, sodass Gelder und Einlagen abgesichert sind. Darüber hinaus wird eToro zudem noch von der Financial Conduct Authority (FCA) in Großbritannien reguliert (eToro UK).

Durch die europäische Einlagensicherung im Insolvenzfall eines Brokers sind Kunden mit einer Höhe von bis 20.000 Euro abgesichert. Dies ist aber nur ein Vorteil. EU-Kleinanleger müssen beispielsweise auch keine Nachschusspflicht leisten, was bedeutet, dass im Regelfall nicht mehr verloren werden kann, als das Broker-Handelskonto hergibt. Im Folgenden ein Überblick über die EU Tier 1 Lizenzen der Anbieter.

eToro Libertex
Lizenz Cyprus Securities & Exchange Commission (Lizenznr. 109/10) Cyprus Securities & Exchange Commission (Lizenznr. 164/12)
Land Zypern Zypern
SSL Ja Ja
Einlagensicherung 20.000 EUR 20.000 EUR

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Kundenservice

Als global aufgestelltes Unternehmen hat auch eToro in puncto Kundenservice bei unserem eToro vs Libertex Vergleich die Nase vorn. Während beide Online Broker eine FAQ-Seite anbieten, um die drängendsten Fragen ohne Wartezeit zu beantworten, haben auch beide Anbieter einen E-Mail-Service eingerichtet, der zeitnahe und kompetent reagiert. Beide Anbieter brauchen in der Regel nicht mehr als einen Werktag, um Kundenfragen zu beantworten.

Die eben genannten Eigenschaften stellen jedoch nur Basisanforderungen dar. eToro geht einen Schritt weiter und hat zudem einen Live Chat im Angebot, bei dem bereits angemeldete Nutzer oder auch Neukunden alle brennende Fragen in Echtzeit stellen können. Dies ist ein riesiger Vorteil, denn grade wenn es um Bankdaten, Fehlermeldungen oder anderen Problemen kommt, möchte man als Kunde nicht warten.

eToro Libertex
E-Mail Ja Ja
Telefon Nein Nein
Live Chat Ja Nein
Website Ja Ja

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Benutzeroberfläche

Wenn es um die Benutzerfreundlichkeit geht, gibt es wohl kaum eine Plattform, die eToro das Wasser reichen kann. Selbst Anfänger, die vorher noch nie oder nur wenig Erfahrungen mit Trading gemacht haben, können hier schnell eigenständig Handelsentscheidungen treffen und diese problemlos ausführen.

eToro kann hier mit einem Einsteiger-freundlichen Menü für Browser, iOS und Android überzeugen, das Anfänger nicht überfordert, aber dennoch in die Tiefe geht, sodass auch Handelsprofis gleichermaßen profitieren können.

Ein weiter Vorteil von eToro ist Social Trading, was in dieser Form als eines der Alleinstellungsmerkmale der Plattform gilt. Durch Social Trading ist es möglich, von den Handelsentscheidungen erfahrener Trader zu profitieren.

Libertex kann ebenfalls mit einem eingänglichen Menüführung aufwarten, in der sich Anfänger schnell durch die einzelnen Handelsinstrumente navigieren können. Jedoch kann grade das Startmenü durch die große Informations- und Datenflut abschreckend wirken.

eToro Libertex
MT4 Nein Ja
MT5 Nein Nein
Web Trader Ja Nein
CTrader Nein Nein
DupliTrade Nein Nein
ZuluTrade Nein Nein
Social Trading/Copy Trading Ja Nein

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Mobile und App Vergleich

eToro vs Libertex: In puncto Applikationen und mobile Anwendungen sind beide Anbieter gut aufgestellt. Die Apps beider Anbieter haben ein ansprechendes Design und überzeugen durch Nutzerfreundlichkeit. Somit behalten Anleger den vollen Überblick über ihre Finanzen – egal ob von zu Hause aus oder unterwegs. Die Apps beider Anbieter sind für iOS und Android im Apple Store bzw. auf Google Play erhältlich.

  • Die eToro App wurde im Google Play Store bereits über 5 Millionen Mal heruntergeladen.
  • Die Libertex Online Trading App wurde sogar über 10 Millionen Mal heruntergeladen.
eToro Libertex
iOS Ja Ja
Android Ja Ja
Windows Nein Nein

Besondere Funktionen

Während wir in den letzten Abschnitten alle wesentlichen Funktionen beider Anbieter gegenüber gestellt haben, widmen wir uns in diesem Abschnitt den besonderen Funktionen beziehungsweise den Alleinstellungsmerkmalen von eToro und Libertex.Copy Trading

Bei eToro führt kein Weg am CopyTrading vorbei. eToro hat maßgeblich dazu beigetragen, den Begriff „Social Trading“ zu etablieren. Anstelle selbst in Aktien, CFDs oder in andere Wertpapieren zu investieren, können Nutzer durch CopyTrading erfahrene Trader kopieren und vom Expertenwissen profitieren. Natürlich werden das Risiko und die möglichen Renditechancen der jeweiligen Trader transparent aufgelistet, sodass man sich als Einsteiger entweder voll und ganz auf andere Trader verlassen oder alternativ das Handelsportfolio sinnvoll erweitern kann.

Libertex hat den Vorteil, dass der Anbieter den Kunden zwei unterschiedliche Handelsplattformen zur Verfügung stellt – während man bei der Libertex-Plattform mit allen Handelsinstrumenten handeln kann, ist Meta Trader 4 auf Forex-Handel beschränkt. Jedoch geht hier die Funktionalität weitaus tiefer ins Detail und erlaubt es den Nutzern mit einer Reihe von Charting Tools, die Übersicht genau anhand der eigenen Wünsche exakt maßzuschneidern.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Kontoeröffnung für Anfänger

Die Kontoeröffnung bei eToro und Libertex ist schnell und einfach und kann entweder über die Browser-Variante oder die mobile App erledigt werden. In der folgenden Anleitung erklären wir die Anmeldung in einfachen Schritten für beide Anbieter.

Schritt 1: Anmeldung bei eToro

Wer sich bei eToro registrieren möchte, kann hierzu entweder ein Facebook- und Google-Konto oder eine E-Mail-Adresse verwenden. Wenn man sich per E-Mail anmeldet, muss diese anschießend bestätigt werden. Nutzer haben bereits jetzt Zugriff auf das Demokonto und können den Handel anhand echten Marktbedingungen üben. Für den Zugriff und die Einzahlung auf das Echtgeldkonto müssen zudem weitere Fragen beantwortet und die Identität verifiziert werden.

Schritt 2: Einzahlung auf das eToro Konto

Sobald die Anmeldung abgeschlossen wurde, können Anleger Geld auf das Handelskonto einzahlen. Hier steht den Anlegern eine große Auswahl an Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung, unter anderem Kreditkarte, Überweisung, Sofortbanking, Skrill, Neteller oder PayPal. Sobald das Geld eingegangen ist, kann mit dem Handel begonnen werden.

eToro Einzahlung

Schritt 3: Mit dem Handel beginnen

Anleger können einfach in Aktien, ETFs, Kryptowährungen, CFDs und viele weitere Wertanlagen investieren. Alle Wertpapiere lassen sich hierzu problemlos über die Suchfunktion filtern.

eToro Aktien kaufen

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Schritt 1: Anmeldung bei Libertex

Um sich bei Libertex anzumelden, genügt es, im ersten Schritten auf der Startseite auf den Menüpunkt „Registrieren“ zu klicken. Alternativ kann sich die Libertex App auch für Android oder iOS heruntergeladen werden. Anschließend wird lediglich eine E-Mail-Adresse sowie ein Passwort benötigt, um sich kostenlos und unverbindlich anzumelden. Daneben muss noch der Verarbeitung der personenbezogenen Daten sowie den allgemeinen Geschäftsbedingungen zugestimmt werden.

Schritt 2: Einzahlung und Depoteröffnung bei Libertex

Im nächsten Schritt befinden sich die Nutzer direkt im Hauptmenü des Anbieters und sollten auf den Menüpunkt „Einzahlung“ gehen. Hier können Nutzer einfach den Geldbetrag eingeben (Mindesteinzahlungsbetrag: 100€) sowie die Zahlungsmethode auswählen. Je nach Einzahlung werden Kunden auf einen speziellen Status-Level gestuft, der mit steigender Höhe immer mehr Vorteile bietet.

Wenn man als Erstkunde nach der Betragseingabe auf „Einzahlen“ klickt, wird nicht sofort der Betrag überwiesen, sondern vorab weitere Fragen zur Identität gestellt. Zu den Fragen zählen unter anderem der Bildungsgrad, Beschäftigungsstatus, Nettoeinkommen und Vermögensumfang, um nur einige zu nennen.
Nachdem die Formalien abgeschlossen wurden, kann Geld auf das Konto eingezahlt werden. Je nach Einzahlungsmethode kann es mitunter einige Werktage dauern, bis das Geld auf dem Handelskonto angekommen ist.

Schritt 3: Mit dem Handel beginnen

Sobald alle Schritte abgeschlossen wurden, kann mit dem eigentlichen Handel begonnen werden. Hierzu kann ebenfalls wie bei eToro einfach in der Suchleiste der Name des Handelsinstrumentes eingegeben und eine Handelsposition eröffnet werden.

Vor- und Nachteile der beiden Broker

Vor- und Nachteile eToro

Im Folgenden werden die Vor- und Nachteile von eToro zusammengefasst:

Vorteile eToro
  • Einer der populärsten Online Broker
  • Reguliert von EU-Finanzbehörde
  • Intuitive Menüführung
  • Ein reichhaltiges Angebot von verschiedenen Anlageklassen
  • Keine Kommissionen
  • Ein eigenes eToro Wallet für Kryptowährungen
  • CopyTrading, um von Expertenwissen zu profitieren
  • Eine Vielzahl von unterschiedlichen Einzahlungsmethoden
  • Viele Lernmaterialien für Anfänger und Fortgeschrittene
  • eToro Club liefert Handelsanreize
Nachteile eToro
  • 5 USD Gebühr bei Auszahlungen
  • Auszahlungsoptionen relativ gering
  • Relativ hohe Gebühren beim Forex-Handel

Vor- und Nachteile Libertex

Im Folgenden werden die Vor- und Nachteile von Libertex zusammengefasst:

Vorteile Libertex
  • Reguliert von EU-Finanzbehörde
  • MT4 und eigene Handelsplattform
  • Geringe Kommissionen
  • Liberale Handelsbedingungen
  • Viele Einzahlungsmethoden
  • Viele attraktive Vorteile durch Status-Level
Nachteile Libertex
  • Handel ist vor allem auf CFDs beschränkt
  • Kein eigenes Krypto-Wallet
  • Prozentuale Auszahlungsgebühr kann bei hohen Beträgen teuer werden

Unterschiede

Handelbare AnlageklassenHandelsbedingungenKundensupportUnternehmens-ReputationTutorials und Lernmaterial

Handelbare Anlageklassen

Ein großer Unterschied zwischen eToro und Libertex macht sich in den Anlageklassen bemerkbar. eToro hat ein reichhaltiges Angebot aus Aktien, ETFs, Forex, CFDs und Kryptowährungen und weiteren Wertanlagen auf Lager, während Libertex vornehmlich nur CFDs im Angebot hat.

Handelsbedingungen

Je nachdem, wie man Handel betreiben möchte, können die Plattformen durch unterschiedliche Handelsbedingungen die bevorzugte Handelsstrategie einschränken. Beispielsweise erlaubt eToro kein Scalping und Hedging nur im eingeschränkten Maße, während Libertex hier weniger Beschränkungen aufweist.

Kundensupport

In puncto Kundensupport hat eToro mehr zu bieten. Der Live Chat ist ein integraler Bestandteil, um einen mittelmäßigen von einem guten Service zu unterscheiden, da brennende Fragen sofort beantwortet werden können.

Unternehmens-Reputation

Beide Unternehmen genießen einen hervorragenden Ruf, auch wenn eToro in Sachen Popularität hierzulande zur Marktspitze zählt. Beide Anbieter können mit einer EU-Lizenz und jahrzehntelanger Erfahrung ohne nennenswerte Beschwerden blicken, was für die Seriosität beider Anbieter spricht.

Tutorials und Lernmaterial

In Sachen Lernmaterialien kann eToro ebenfalls punkten. Die Materialien sind reichhaltig und nicht nur für Anfänger, sondern auch für Profis ausgerichtet. Hier hat Libertex Nachholbedarf, um sich eine ähnliche Bibliothek aufzubauen.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Für wen eignet sich eToro? Für wen Libertex?

Egl ob eToro oder Libertex – Anleger können sich bei beiden Anbietern sicher sein, dass ihr Geld in guten Händen ist. Die Frage stellt sich jedoch, für welchen Anbieter man sich entscheiden sollte. Im Folgenden ein kleiner Überblick, welcher Broker für welche Sorte Anleger am ehesten in Frage kommt.

eToro

  • eToro hat eine Vielzahl von Handelsinstrumenten im Angebot, darunter Aktien, CFDs, ETFs und Kryptowährungen. Wer das Portfolio mit vielen verschiedenen Instrumenten diversifizieren möchte, ist hier genau richtig.
  • Wer neben traditionellen Anlageinstrumenten auch in Kryptowährungen investieren möchte, kann gleich das Plattform-eigene eToro Wallet eToro liefert einen Service aus einer Hand, was die Nutzerfreundlichkeit erhöht.
  • Das kostenlose eToro Demokonto gilt als eines der besten, um den Wertpapierhandel unverbindlich zu erproben.
  • Die intuitive Nutzeroberfläche macht Anfängern den Einstieg besonders einfach.

Libertex

  • Wer sich vornehmlich auf den Forex-Handel spezialisieren möchte, findet bei MT4 eine außerordentlich leistungsstarke Handelsplattform
  • Spezielle Handelsmethoden, wie Scalping oder Hedging sind bei Libertex besser umsetzbar.

Fazit – wer hat die Nase vorn?

eToro vs Libertex – welcher Online Broker kann die Pole-Position holen? Auch wenn sich die Präferenzen je nach eigener Handelsstrategie und -zielen voneinander unterscheiden, geht der Gesamtsieg klar an eToro.

  • Da es sich bei Libertex vornehmlich um einen CFD-Broker handelt, ist die Auswahl an Handelsinstrumenten bei eToro weitaus größer. Selbst in der Anzahl an CFDs schlägt eToro Libertex um Längen.
  • Social Trading ist eine neue Anlageform, die von eToro salonfähig gemacht wurde und die es Einsteigern erlaubt, Renditen wie Handelsprofis zu generieren.
  • Die Nutzeroberfläche mag nicht so tiefgehend wie bei Libertex sein, verbindet jedoch perfekt die Interessen von Anfängern und Handelsprofis.

eToro eignet sich hervorragend, um ein diversifiziertes Portfolio aufzubauen – und das bei Null Kommissionen. Wer sich selbst vom Angebot überzeugen möchte, sollte im ersten Schritt ein kostenloses Demokonto beim Testsieger eröffnen.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Martin Schwarz

MSc. in Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt auf asymetrische Kryptographie und M2M-Kommunikation. Ich bin seit 2015 im Bereich Bitcoin und Kryptowährungen unterwegs.